Ja, richtig, der Jahresrückblick 2023 kommt doch noch. Besser spät als nie, oder? Beim Suchen der Fragen habe ich dann tatsächlich festgestellt, dass es keinen Rückblick für 2021 und 2022 gab, das waren eh Jahre wo ich dachte, ich werde nie wieder bloggen. Tja, so kann man sich irren. Vielleicht schreibe ich sie nachträglich noch, dank meiner Bullet Journals kann ich die Jahre noch gut Revue passieren lassen :D.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
5

2. Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen, obwohl ich futtere wie sonst nix XD. Stillen ist schon was Feines. :D

3. Haare länger oder kürzer?
Länger, aber durch die Hormonumstellung nach der Schwangerschaft extrem dünn.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Leider wieder extrem verschlechtert. Kann aber erst was ändern, wenn ich abgestillt habe und 3 Monate gewartet habe, biss sich meine Augen eingependelt haben.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Weniger als 2022, was aber auch daran liegt, dass ich Elterngeld bekomme und Schatz von ALG1 zu ALG2 wechseln musste. Ist jetzt nun mal so, aber ich werde kein schlechtes Gewissen haben und meine Elternzeit weiter genießen. Danach werde ich wieder allein für uns 5 sorgen können.

6. Besseren Job oder schlechteren?
2022 habe ich von Teilzeit auf Vollzeit gewechselt und 2023 habe ich meine erste Gehaltserhöhung bekommen. Der Job bleibt weiterhin super. Ich liebe es dort und freu mich, wenn ich wieder da sein werde.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Oh, wir haben viel ausgegeben, bleibt halt nicht aus bei Zwillinge. Allein die neuen Kindersitze und ständig neue Kleidung.

8. Letztes Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Wir haben tatsächlich bei einigen Adventskalender etwas gewonnen, z. B. bei Pilot, ein paar Frixion Stifte oder auch das ein oder andere Switch Spiel.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Wir sind viel spazieren gewesen aufm Campingplatz, allein damit die Mäuse besser schliefen.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Wir haben nochmal Corona mitgenommen und seitdem bin ich eigentlich Dauer krank.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Corona. Mit zwei Stillkinder, die ebenfalls krank waren und nur auf mir hingen, war das echt unangenehm. Mir tat einfach alles weh, aber konnte ja nicht von 9/10 Monate alten Babys verlangen mich nicht zu berühren :/, das war echt unangenehm.

12. Der hirnrissigste Plan?
Nur ein Jahr Elternzeit einzureichen xD. Das hab ich schnell geändert.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Bei hohen Coronazahlen auf ein Indoorfestival zu gehen. Tja, Corona feierte mit und kam mit nach Hause xD. Aber es war verdammt GEIL!

14. Die teuerste Anschaffung?
Kindersitze, Festivalkarten 2023 und Festivalkarten 2024 (Defqon 1 wir kommen <3)

15. Das leckerste Essen?
Das Kocht mein Mann. :P Aber es war auch sehr lecker bei The Ash.

16. Das beeindruckendste Buch?
I
ch habe nichts gelesen letztes Jahr. =(

17. Der ergreifendste Film?
Puh, wir haben so viele Filme gesehen xD Ich weiß gar nicht, ob ich Dominium letztes Jahr gesehen hab oder 2022, aber der Film hat mich sehr geprägt und den Entschluss, vegan zu leben, gefestigt.

18. Die beste CD Song?
Ich mache daraus jetzt der beste Song. Das war Daugthers live von SoundRush, die Single wurde jetzt am 18.1 veröffentlicht und läuft hier hoch und runter. <3

19. Das schönste Konzert?
Sefa im Bootshaus. Sein Defqon Set von 2022 läuft hier hoch und runter, weil die Mädels sich IMMER dabei beruhigen und einpennen. Es hat uns so oft einfach gerettet, wenn unsere Akkus leer waren. Es live zu erleben war so überwältigend, dass mir die Tränen nur so liefen.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Mit Stillen XD. Die ersten Monate hatte ich das Gefühl, ich mache nichts anderes.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit meinem Mann bei Faceless, bei Sefa und essen gehen bei The Ash. <3 Natürlich auch die Zeit mit meinen drei Kindern.

22. Zum ersten Mal getan?
Auf ein Indoor Festival gewesen.

23. Nach langer Zeit wieder getan? Das eigene Baby im Arm halten. 2009 war das letzte Mal, es war einfach so unglaublich die Twins das erste Mal zu halten.

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Meine Schwiegermutter zu verlieren, der Kaiserschnitt und Angst zu haben, dass auch Oma uns verlässt.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Vegan zu werden und sich für das Klima einzusetzen.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich denke, mein Mann hat sich sehr über die Zwillinge gefreut, die ich ihn geschenkt habe. :P

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Ein Goldenes Buch von Disney von meiner Schwägerin und ihren Freund.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Ich bin schwanger“, von meiner Schwägerin.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Siehst du? Es ist alles gut gegangen.

30. Dein Wort des Jahres?
Zwillinge

31. Dein Unwort des Jahres?
Klimaterroristen

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Einfach in meinen Blogroll schauen.

33. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre!
2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 20202020 2021 2022

Bereits 0 Mal geteilt! Teile ihn doch auch, wenn er dir gefallen hat

Visits: 36

6 Kommentare

  1. Hallo Sabrina

    gratuliere zu deinen Zwillingen. Als Kind habe ich mir immer eine Zwillingsschwester gewünscht.
    Ich habe mir immer ausgedacht wie schön es wäre, andere Leute zu verwirren, indem wir uns vertauschen xD
    So in etwa wie bei: Ein Zwilling kommt selten allein.

    Auf jeden fall viel, viel Freude mit deinen Zwillingen. :)
    Ich habe ja auch ein Sohn. <3

    Liebe Grüße, Anja

    1. Erstmal Danke :D und ja, das fand ich auch immer toll. Ich habe Hanni & Nanni, das Doppelte Lottchen und sämtliche Adaptionen als Film geliebt. Die Olsen Twins waren für mich immer so „WOW“, auch wenn die zwei tatsächlich zweieiig sind.
      Meine ja auch, die Zwei werden uns zum Glück nicht so schnell verwirren können, davor hatte ich ja Angst xD. Wir haben das immer „keine Gruselzwillinge“ genannt, weil ich immer an Shinning denken musste. xD

  2. Das Jahr war wirklich sehr von deinen Zwillingen geprägt, oder? Aber das ist ja auch aufregend und toll und man will wirklich keinen Moment verpassen.
    Und doch habt ihr noch Zeit für tolle Aktivitäten gefunden. Sowas ist wertvoll und schön. Freut mich für euch.

    1. Haha ja, gefühlt hab ich auch nichts anderes machen können, bin echt froh über die Paten, sodass wir hier und da was Tolles machen konnten. Es ist einfach was ganz Neues gewesen, Zwillinge auszutragen und auf einmal zu umsorgen. Mit einem Kind kannte ich mich aus, aber gleich zwei? Das war bzw. ist schon eine große Herausforderung.

  3. Oh ich hab auch ganz dünnes Haar nach der Schwangerschaft bekommen. Mittlerweile wächst es wieder nach, aber das machts nicht unbedingt besser. Herrscht jetzt ein ziemliches Durcheinander mit verschiedenen Längen der Strähnen auf dem Kopf. So sieht man es nicht, aber wenn ich versuche die Haare zu einem Zopf zu machen, stehen die zu kurzen Haare gerne mal ab. XD

    Wie lange bleibst du denn in Elternzeit, wenn du schreibst, dass du verlängert hast? Ich plane ab Ende September oder Ende Oktober wieder zu starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert