Kategorie: Familienleben

Familienalltag, Schule, Tagebuchbloggen, DIY, Handarbeit, Ausflüge

Ich habe heute kein Karneval für dich.

Mittwoch Abend, Sam freute sich auf Karneval, er wollte unbedingt als Fortnite Skin Ninja gehen und ich suchte ein paar Klamotten raus, die dazu passen konnten. Doch Ninja hat auch blaue Haare! Die mussten sein, wir hatten also eine Tönung und machten die rein. Leider war das Ergebnis ernüchternd. Aber egal. Sam fand, für die Schulfeier reicht es auch und ging zufrieden ins Bett.

Nachts um 4, Schatz war gerade auf der Toilette hörte ich auch Sam Richtung WC tapsen und leise wimmern, Timm rief laut, das er drin sei und er zu mir ins Schlafzimmer soll. Da öffnete er die Türe, völlig aufgelöst und jammerte er sei so schwach und ihm sei heiß. Er stolperte in meine Arme und da merkte ich es auch schon, das Kind hat Fieber. Ich holte gleich das Thermometer und maß 40,6. Autsch. Fiebersenker gegeben, Kind ins Bett getragen und das war’s dann mit Karneval in der Schule.

Erschlagen von der Nacht (mein Schatz war Donnerstag zu Hause) ging ich Arbeiten, das Fieber blieb trotz Senker hoch, Sam schlief fast den ganzen Tag, aß nichts, trank aber zum Glück viel. Um 16 Uhr rief ich nochmal den Arzt an, immer noch sehr voll ich soll um 9:30 am nächsten Morgen da sein.

Die kommende Nacht war noch schlimmer, um kurz vor 4 schrie Sam er habe sich übergeben. Wieder 40 Fieber hat er eiskalten Saft getrunken, der Arzt meinte am nächsten Morgen, das war zu kalt, daher hat er den wieder raus befördert. Joar… ein Kind mit 39 fast 41 Fieber wollte ich nicht allein lassen, schweren Herzens nahm ich eine AU aufs Kind und meldete es in der Firma. Verbrachten den Freitag aufm Sofa und beobachte weiterhin das Fieber.

Samstag dann ein fröhliches und fittes Kind. 37,3 und den ganzen Tag auch kein Fieber, er aß wieder gut und war fit. Der Karnevalszug am Sonntag geht bei uns an der Tür vorbei und daher sind wir da nicht mal eine Stunde unten. Wir wollten es Sonntag also versuchen.

Normal wird man hier sonntags ab 10 von Musik geweckt, aber es blieb still. Wir machten Frühstück, legten mein Kostüm zurecht und wollte gerade Sam wecken, da kam von Marcel eine Nachricht “Zug fällt aus” Och NÖ.

Na ja, beim Wecken merkte ich wieder die Wärme und das Kind hatte auch wieder 38.7 Fieber, welches aber gegen Mittag allein wieder runterging. War also nicht so dramatisch. Mich ärgert nur, dass ich morgen kein Urlaub bekommen habe =( Also gibt es dieses Jahr kein Karneval für uns. Schade, dabei liebe ich das so…

Aufrufe: 0

Ja eigentlich….

Wollte ich dir erzählen, wie toll es doch in Amsterdam ist, aber irgendwie finde ich keine ruhige Minute, um mein Wochenend-Tripp zu verbloggen. xD

Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, oder? Aktuell plage ich mich mal wieder mit einer Bronchitis, ich hasse es echt. Diese Husterrei oder jeder schaut einen direkt ängstlich an, xD NEIN ich war nur in Amsterdam, nicht in China. :P

Und eigentlich wollte ich dir auch erzählen, was ich für Karneval geplant habe. Aber ganz ehrlich? Ich bin mal wieder viel zu spät. Doch ich habe so gar keine Idee, was ich dieses Jahr mache. Ich könnte mein neues Dirndl ausführen oder auch mein neues 50er-Petticoat Kleid. Jedoch ist mir das doch ein wenig zu Simple. Ich hätte mal wieder Lust, auf was Ausgefallenes. So wie letztes Jahr, wo ich als Rockstar gegangen bin. Sind ja nur noch 24 Tage. Ich glaub, ich muss mir mal meine Schwester schnappen und wir gehen shoppen, :P schließlich möchte sie, dass ich mit ihr feiern gehe.

Wie ich Altweiber gestalte weiß ich auch noch nicht so richtig. Eigentlich wollten wir wieder nach Bottrop ins Nina, aber scheinbar wollen nun alle lieber ins Lucys in Essen. Ich muss aber höchstwahrscheinlich am nächsten Morgen wieder Arbeiten. Lucys macht erst um 20 Uhr auf und da müsste ich gegen 23 Uhr wieder heim (dank mitten in der Woche und kein vernünftiger Nachtverkehr) in Bottrop würde es schon ab 16 Uhr losgehen und um 22:30 fährt mein Freund nach Hause (der eben gegenüber vom Ninas arbeitet) WinWin, aber joar… aktuell bin ich da wohl überstimmt.

Sind ja noch 3 Wochen zum Entscheiden XD

Feierst du Karneval? Wenn ja, als was verkleidest du dich? Erzähl doch mal.

Aufrufe: 14

Loslassen und Bus fahren lassen

Mir hat keiner gesagt, das loslassen auch noch nach 10 Jahren Mama sein schwer sein kann xD Sam ist ab Donnerstag bei Papa, heißt, er muss auch von ihm zur Schule kommen. Das ist auch kein großes Problem, da es nur ein paar Haltestellen mit dem Bus sind. Doch Sam ist bisher immer nur mit uns Eltern Bus gefahren.

Am Wochenende wollten wir eigentlich üben, aber haben das einfach vergessen. Heute bin ich dann in den Lottoladen und habe dort zwei 4er Tickets für Kinder geholt. Nach der Schule sind wir noch zum Rathaus, ich brauch einen neuen Pass. Auf dem Rückweg haben wir Sam dann aber an der Feuerwache abgesetzt, noch einmal abgefragt welchen Bus er nehmen muss, welche Haltestelle bei uns ist und haben ihn zur Bushaltestelle geschickt.

Wir wählten die Haltestelle an der Feuerwache, weil Sam da demnächst auch zur Jugendfeuerwehr gehen soll. So kennt er den Weg auch direkt.

Joar, mir als Mama ging es gar nicht gut xD. Steigt er in den richtigen Bus? Schafft er das mit den abstempeln? Traut er sich einzusteigen oder müssen wir ihn gleich einsammeln? Fragen über fragen. Zum Glück gibt es Handys und dank Google Family konnte ich auch sehen, dass er 1. eingestiegen ist und 2. die richtige Strecke fuhr XD. Fast zeitgleich mit uns kam dann auch der Bus bei uns an.

Sam stieg breit grinsend aus, war gefühlt 2 m größer und stolz auf sich. Genauso stolz wie ich. Nun habe ich keine Angst, dass er am Freitagmorgen das nicht packt. Er muss auch nicht umsteigen, bei Papa in der Nähe in den Bus und an der Schule raus, besser kann es nicht sein.

Jetzt kann ich ohne Sorgen ihn ziehen lassen und mein Weihnachtswochenende in Amsterdam genießen.

Nächsten Monat werden wir dann eine Monatskarte besorgen, dann fällt das abstempeln auch weg. Meine größte Sorge war eben, dass er das vergisst.

Aufrufe: 20

Jahresrückblick 2♡19 – Guten Rutsch

Da ist 2019 auch schon wieder vorbei, die letzten Stunden ziehen ins Land. Wir sind gerade dabei, die Silvesterparty vorzubereiten und ich nehme mir gerade 10 Minuten Zeit, um den Jahresrückblick zu schreiben. Dabei fällt mir auf, für 2018 habe ich gar keinen geschrieben. Aber das letzte Jahr war auch einfach nur scheiße.
Dafür war dieses umso schöner <3

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und wir sehen uns dann 2020 hoffentlich frisch und munter wieder.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
10

2. Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen :D zwar sind es nur noch 4 Kilo dank Weihnachten, aber immerhin :D

3. Haare länger oder kürzer?
Viel viel länger. Ich hab sie dieses Jahr sogar schon 20 cm abgeschnitten und dennoch sind sie wieder länger als noch vor einem Jahr.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ich glaube, diesmal ist es recht gleich geblieben.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Halb, halb, Anfang 2019 hatte ich recht wenig Geld und musste viel sparen, mittlerweile verdiene ich wirklich gut und bin auch endlich von niemanden mehr abhängig.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Viel besseren Job. 2018 war ich zeitweise als Call-Center-Tussi angestellt und bin dann aber in die Hauswirtschaft, bis Oktober dieses Jahres war ich Seniorenbetreuerin (Haushalt, Unterhaltung usw, keine Pflege), nun bin ich in der gleichen Firma in der Verwaltung und es macht mir richtig viel Spaß.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Viel zu viel ausgegeben

8. Letztes Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Könnte man schon irgendwie sagen, ich hab das Herz von meinem Herzmann gewonnen <3

9. Mehr bewegt oder weniger?
Mehr bewegt, laufen macht mir einfach Spaß.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Bronchitis habe ich gerade hinter mir und hier und da nen Infekt. Als Betreuerin von Senioren war das schon sehr scheiße, da das immer AU hieß. Aber jetzt muss ich zum Glück nur noch bei Komplettausfall von der Arbeit fern bleiben :P

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Die Bronchitis. Ich wollte einfach wieder arbeiten und hab mich zu Hause echt zu Tode gelangweilt.

12. Der hirnrissigste Plan?
Im letzten Jahr war ich vorsichtiger. Daher gibt es bisher nichts hirnrissiges.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Gefährlich gibt es nicht.

14. Die teuerste Anschaffung?
Meinen kleinen Polo 6N. Auf den ich mega stolz bin <3

15. Das leckerste Essen?
Mein 5-Gänge-Dinner gekocht vom Herzmann. Das werde ich niemals im Leben vergessen.

16. Das beeindruckendste Buch?
Ich habe leider nur ein Buch dieses Jahr beendet, aber es hat mich beeindruckt. “Hilfe, ich date eine Familie” war schon so ein kleiner Einblick auf das Leben, welches mich mit Timm erwartet.

17. Der ergreifendste Film?
Das war ganz klar “Drachenzähmen leicht gemacht 3” Gott hab ich da im Kino geflennt xD

18. Die beste CD?
Das Line Up von Parookaville 2019

19. Das schönste Konzert?

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Meinen Sohn, meinen Liebsten und der Familie

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Den Liebsten und Sam.

22. Zum ersten Mal getan?
Spontan nach Malle Fliegen, ohne Hotel. Einfach 24h Aufenthalt und wieder zurück xD Aber es hat sich sowas von gelohnt!

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Paarzeit genossen und eine Städtereise unternommen.

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Die Angst vor dem 1. Date, viel Stress und andere privaten Dinge.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das ein Auto wichtiger ist, als nen Urlaub.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich glaube, Sam hat sich sehr über den PC gefreut :D aber auch über die geplante Reise nach Paris und ins Disneyland

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Eine Reise nach Amsterdam, einen Kurstrip nach Berlin, ein Kurztrip nach Malle. Ja 2019 war ein Jahr des Reisens, wobei Amsterdam erst nächsten Monat ist.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
“Ich liebe Dich” <3 “Ich vermisse Dich”

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
“Ich liebe dich” “ich hab dich lieb” “Danke” “Ich vermisse dich”

30. Dein Wort des Jahres?
Parookaville. JAAAHAHA, nächstes Jahr geht es ENDLICH hin <3

31. Dein Unwort des Jahres?
AFD und Greta-Hasser

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Einfach in meinen Blogroll schauen.

33. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre!
2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

Aufrufe: 12