Familienleben

1000 Fragen an mich selbst – Teil 15 | Fragen 281 – 300

Wollte ich doch montags immer die 1000 Fragen posten xD. Ich verlege es nun auf den Mittwoch, da hab ich eine größere »Mittagsschlafzeit« aktuell, da wir mittwochs recht früh aufstehen müssen, dann zur Miniclubgruppe und einkaufen. Dann sind die Mädels ab 16 Uhr einfach so ko, dass sie gut schlafen. Ich widme mich auch wieder immer nur 20 Fragen, 40 waren einfach zu viel.

Im Nachhinein hab ich bemerkt, dass ich eine Frage vergessen habe, ich muss, wenn ich Zeit habe, die Beiträge editieren. Ab jetzt wird es wieder nach dieser Liste gehen.

Fragen 1- 20 | Fragen 21 – 40 | Fragen 41 – 80 | Fragen 81 – 120 | Fragen 121 – 160 | Fragen 161-200 | Fragen 201-220 | Fragen 221-240 | Fragen 241-280

Fragen 281-290

281. Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?
Ich bin immer eigensinnig xD, ich glaube, dass andere das ziemlich nerven kann.

282. Malst du oft den Teufel an die Wand?
Ne, eigentlich nicht, ich sehe alle immer erst positiv. Ich mag Schwarzmalerei einfach nicht.

283. Was schiebst du zu häufig auf?
Anrufe, aufräumen, wichtige Angelegenheiten. Ich schiebe leider viel zu viel auf, gerade wenn es wichtig ist.

284. Sind Tiere genauso wichtig wie Menschen?
Ja! Ja und nochmal ja. Dies ist auch der Grund, warum wir als Familie vegan leben. Tiere haben Rechte. Ich mache kein Unterschied zwischen Nutz-, Haus- und Wildtier.

285. Bist du dir deiner selbst bewusst?
Ich denke schon, dass ich alle meine Eigenheiten und Charakterzüge kenne. Ob es stärken oder schwächen sind. Ich hab viel Zeit mit Selbstreflexion verbracht, allein im Studium und als Mutter.

286. Was war ein unvergesslicher Tag für dich?
Einer? Es gibt mehrere. Positive, aber auch negative. Die Geburten der Kinder, meine Hochzeit, der Tod meiner Mama und Schwiegermama, das erste Date mit meinem Mann, jedes erste Date, 11. September, es gibt viele Tage, die sich in mein Gedächtnis gebrannt haben und damit unvergesslich geworden sind.

287. Was wagst du dir nicht einzugestehen?
Hmmm…

288. Bei welcher Filmszene musstest du weinen?
Ähm xD. Bei welcher nicht? Boar, da gibt es auch einiges. Oben, der Anfang, Bambi, ach eigentlich jeder verdammte Disney/Pixar Film. Ganz schlimm? Armageddon! Mir reicht die verdammte Musik! Wie oft Schatz sagt »Meine Frau wieder« xD. Nach der Geburt von Sam wurde e sogar schlimmer und jetzt? Ich fühle mich einfach zu sehr in Figuren rein.

289. Welche gute Idee hattest du zuletzt?
Für die Mädesl Quadro kaufen *-*

Zu sehen ist ein buntes Klettergerüst, welches aus einem Rohrsystem besteht, darauf klettern zwei Kinder. Eines trägt eine Blumenmütze und ein blaues Oberteil, das andere hat lange Haare und ein rosa Oberteil. Im Hintergrund ist ein Trampolin zu sehen.

290. Welche Geschichten würdest du gern mit der ganzen Welt teilen?
Wie sehr mich manche Menschen verletzt haben, weil es geprägt hat, wer ich heute bin. Vielleicht auch, um den Personen zu vergeben, einfach abzuschließen. Es ist jedoch einfach zu Privat und geht eben auch über Dritte und über andere schreibe ich seit dieser Zeit eben auch nicht mehr. Weswegen mir auch in den letzten Jahren das Bloggen sehr schwerfiel.

Fragen 291-300

291. Verzeihst du anderen Menschen leicht?
Die Frage passt ja zu der davor, eigentlich ja. Wenn derjenige sich aufrichtig entschuldigt. Bei mir hat jeder immer mindestens eine zweite Chance verdient. Mir sagte zwar mal jemand, ich sei nachtragend, aber das stimmt so nicht. Ich vergesse nicht, ich vergesse auch nicht wie ich mich gefühlt habe, aber ich kann es im Hier und Jetzt vergessen und glücklich in der Situation sein.

292. Was hast du früher in einer Beziehung getan, tust es heute aber nicht mehr?
Versucht immer alles recht zu machen, meine Bedürfnisse hinten angestellt und alles dafür zu tun, dass derjenige bei einem Bleibt. Ich war auch ne Zeit ein richtiger Kontrollfreak. Meine erste Beziehung endete damit, dass mich mein Ex belog, die kommenden danach hatten es dadurch nicht einfacher und den ein oder anderen habe ich dennoch wieder beim Belügen erwischt. Was ich sowas von hasse. Da mein Mann mich geheiratet hat, scheine ich einiges negative abgelegt zu haben :P, aber ich hab bei ihm auch kein Bedürfnis auf Kontrolle (Chatverläufe, SMS) oder Angst, wenn er allein weggeht. Hallo? Wir waren gerade mal 3 Monate zusammen, da war er 4 Tage allein auf Parookaville XD.

293. Was hoffst du, nie mehr zu erleben?
Den Schmerz, einen Menschen zu verlieren. Aber leider ist so das Leben und leider wird es irgendwann wieder so weit sein.

294. Gilt für dich das Motto „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“?
Nein xD, ich hasse Andeutungen. Siehe oben, ich bin da einfach ein gebranntes Kind und wenn ich nicht weiß, wo meine Lieben gerade sind, drehe ich echt durch.
Ich möchte auch allgemein lieber wissen, wenn jemanden etwas nicht an mir passt, als hintenrum.

295. Wie wichtig ist bei deinen Entscheidungen die Meinung anderer?
Manchmal zu wichtig. Ich mag immer Harmonie haben, immer alles Richtig machen. Das echt nicht gut und führt oft dazu, dass mir andere Meinungen wichtiger sind als meine Eigene.

296. Bist du ein Zukunftsträumer oder ein Vergangenheitsträumer?
Beides, ich träume mich gern zurück in vergangene Tage. Oft mit Wehmut und Sehnsucht. Aber ich träume auch gern in die Zukunft voraus, plane, stelle mir vor, wie es in 30 Jahren sein könnte.

297. Nimmst du eine Konfrontation leicht an?
Ich hasse Konfrontationen, ich bin ein harmoniebedürftiger Mensch und mir geht es immer sehr schlecht, wenn ich mich mit jemanden verkrache. Versuch’ immer, alle Probleme zu lösen, auch wenn das nicht immer geht. Ich wünschte, ich würde mehr in die Konfrontation gehen und mehr für mich und meine Bedürfnisse eingestehen.

298. In welchen Punkten unterscheidest du dich von deiner Mutter?
Ich wüsste gerade keinen. Ich bin ihr glaub’ ich sehr ähnlich, das sagen zumindest Menschen, die uns beide kennen/kannten. Wir sehen uns sehr ähnlich, ich habe wie sie 3 Kinder, ein Junge, zwei Mädchen. Sie war auch immer jemand, der Harmonie brauchte. Sie liebte das Meer, sie liebte Camping oder im Garten arbeiten. Ich kann nur Sachen aufzählen, die wir gemeinsam haben. Ich bin glaub’ ich kontaktfreudiger, bzw. ist mir auch ein Leben neben dem Mama- und Ehefrau-sein wichtig. Sie hatte sich ein wenig im Mamasein verloren.

299. Wo bist du am liebsten?
Am Meer. Egal welches. Da fühl’ ich mich ruhig und angekommen. Zu Hause. Dazu hab ich in diesen Beitrag mehr geschrieben: Wo ich mich zu Hause fühle.

300. Wirst du vom anderen Geschlecht genug beachtet?
Ich hatte keine Probleme je nen neuen Partner zu finden, selbst zum Schluss jetzt mit Kind :P. Und ich hab auch genug Beachtung als Single bekommen, aber auch so. Von daher. Wichtig ist mir aber jetzt nur noch eine Person. :*

Views: 17

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Tatsächlich haben mich Menschen in der Vergangenheit so oft enttäuscht, dass ich immer öfter versuche nicht zu sehr in der Vergangenheit zu hängen und mich lieber auf das Kommende zu konzentrieren.
    Auch wenn es natürlich neben all dem auch noch schöne Dinge gibt, die man definitiv nicht vergessen sollte. Ich verzeihe auch schnell und das ist vielleicht manchmal auch ein Fehler, weil wir Gutmenschen so schnell ausgenutzt werden…

    Meine GEdanken zu den Fragen gerade irgendwie… ich weiß auch nicht *lach*

    1. Hehe ich hab gesehen wir haben da ähnliche antworten gehabt. Ja, dass ich ausgenutzt würde, hat mir auch schon jemand gesagt. Aber wie du, möchte ich einfach Harmonie haben, ich mag es nicht im Streit auseinander zu gehen. Ist schon ein Teufelskreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert