[Reisen] Mein erster Flug

Wie ich dir im Beitrag “Eine aufregende Woche liegt vor uns” schon erzählte, ging es in die Türkei. Der Mittwoch war wirklich stressig, da der Zwerg erst um 14 Uhr zum dreh musste, 5 Stunden. Zum Glück war es in der Nähe meines Vaters, also war der Plan, nach dem Dreh direkt zu Papa, frisch machen und dann auf den Freund + Koffer abholen. Tja, es wurde später und später, erst um 16 Uhr ging es ans Set und irgendwann wurde ich echt hibbelig.

Um 18:30 ca traf dann mein Vater auch am Set ein, ein Glück, den als der Dreh ende war, war der Bus zu ihn gerade weg. so war ich kurz nach 19 Uhr bei Papa, schnappte den Zwerg und wir duschten und ab. Es war ziemlich heiß an dem Tag und wir saßen die ganze Zeit in der Sonne… war net so angenehm. Kurz vor 20 Uhr fuhren wir dann los den Freund abholen, luden alles in Papas Auto und fuhren Richtung Münster. Ich sag euch, mein Hunger war grenzenlos! Aber am Flughafen sollte man ja etwas bekommen…

Am Flughafen angekommen, der erste Schock. Statt dass der Flieger um 0:05 wieder in die Luft geht, wurde er erst für 1:30 erwartet. ARG. Papa war auch schon weg, sonst hätte ich ihn gefragt ob wir irgendwo Essen gehen könnten, den an diesen mini Flughafen war ja NICHTS *heul* Ok nach dem Einchecken fanden wir dann ein wirklich überteuerten Café was noch auf hatte. Wenigstens was im Bauch, ich hatte nur gefrühstückt.

Und dann hieß es warten

Wir waren kurz vor 22 Uhr am Flughafen und nun hieß es, die Wartezeit überbrücken. Wir schauten uns den Duty-Free-Shop an, der aber nicht so berauschend war, keine Ahnung was alle so toll dran finden. Kauften dort aber Wasser, da wir ja nichts in diesen Bereich mitnehmen durften. Ich las, der Zwerg spielte mit Papa DS. Irgendwie schafften wir es dann, die Zeit um zu bekommen.

Dann kam die Nervosität

Als erstes wurden die Hinteren Plätze aufgefordert einzusteigen, wir saßen recht weit vorne. Der Zwerg wurde genauso nervös wie ich, trotzdem versuchte ich ihn zu beruhigen. Wir bezogen dann im Flugzeug unsere Plätze. Der Zwerg am Fenster, daneben ich und der Freund am Gang. Es war schon ein komisches Gefühl. Um kurz vor zwei rollten wir dann endlich auf die Startbahn. Der Zwerg schaute fasziniert aus dem Fenster, viel war jetzt nicht zu sehen, da es dunkel war aber dennoch schaute er. Das Starten kann man mit Achterbahnfahren vergleichen, finde ich, vor allem wenn man gerade erst die Beschleunigung von Taron miterlebt hat xD Als wir dann wieder gerade waren und Flughöhe hatten, realisierte der Zwerg erst, wie hoch wir waren. (Man sah die Stadtlichter) und bekam Panik. Er schnallte sich ab und wollte raus aus dem Flugzeug. Ihm wurde schlecht und er bekam Bauchschmerzen. Panikattackedelux. Der Freund schnappte sich den Zwerg und ging zur Bordtoilette, aber er brauchte sie nicht wirklich. Weinend kam er zu mir und wollte das wir sofort landen. Ich hab mich in der Zwischenzeit ans Fenster gesetzt, so dass er nun in der Mitte war. Ich nahm ihn in den Arm und versuchte ihn zu beruhigen. Meine eigene Angst war in dem Moment einfach weg.

Was bei Vögel hilft, hilft auch bei Kindern :D

Dann fiel mir meine Schlafmaske ein. Ich setzte sie den Zwerg auf, redete beruhigend auf ihn ein und sagte, dass ich ihn nun ein Hörspiel anmachen werde, er kann dann alles ausblenden. Das klappte so super, das der Zwerg innerhalb ein paar Minuten in meinem Arm eingeschlafen ist. Puh. Jetzt entspannte ich auch und schaute staunend aus dem Fenster. Leider sah man nicht viel, aber es war faszinierend wie klein die Städte wirkten. Irgendwann schlief ich dann aber auch ein. Pünktlich zum Sonnenaufgang wurde ich dann aber wieder wach. Ich versuchte noch ein paar Bilder zu machen und fieberte nun den Landeanflug entgegen. Der Zwerg wurde dann auch wach und es ging ihn auch gleich viel besser. Zwar wollte er nie wieder in ein Flugzeug steigen, aber das klappte beim zweiten Mal dann doch viel besser :D

Landeanflug

Das Landen war genauso ruhig wie der Start, erst beim Rückflug wusste ich, dass dies nicht immer so ist xD Einzig in Antalya fliegt das Flugzeug kurz am Flughafen vorbei und über das Meer und dreht dann in einer steilen Kurve zurück um dann zu landen. Das war dann schon sehr gruselig, als man im einem Fenster den dunklen Himmel sah und im anderen das helle Meer. Nicht ganz meins, aber was muss, dass muss. Aufgesetzt ist unser Pilot ganz sacht. Wir holten unsere Koffer und gingen dann Richtung Zoll. Irgendwie hatte ich dann Panik vor dem Zoll, aber der saß nur an seinem Handy, hat uns Passagiere null beachtet, genauso die anderen Kontrollen und plötzlich standen wir in der warmen Morgensonne. Huch? Das war’s schon? Okay.

Hits: 50

4 thoughts on “[Reisen] Mein erster Flug

  1. Hallo liebe Sabrina!
    Wie toll, dein erster Flug… und dann gleich ein Nachtflug mit Verspätung xD
    Flughafen Essen ist soo teuer, aber um die Uhrzeit muss man echt nehmen, was man kriegen kann.

    Tut mir so leid, dass euer Zwerg so Panik bekommen hat :/ Deine Idee mit der Schlafmaske und dem Hörspiel ist aber genial – super, dass es funktioniert hat!
    Bestimmt fiegt er trotzdem mal wieder :D

    Und schön, dass du es soweit gut vertragen hsast! Gibt ja auch viele Erwachsene, die da das Gruseln kriegen und nie mehr fliegen wollen.

    Bin schon gespannt auf den weiteren Urlaubsbericht (Antalya, bzw. Alanya war damals auch mein allererster Flug & Strandurlaub, allerdings verdräge ich diesen Urlaub gern, weil er nicht so toll war xD)

    Liebe Grüße,
    Chrissi

    PS: Hast du am Blogdesign was gemacht? Kommt mir iwie ein wenig anders vor. Sieht jedenfalls sehr, sehr hübsch aus!

    1. Ähm seit dem letzten mal nicht wirklich, nur dass eben nun die Beiträge zum Weiterlesen sind xD

      Ach der Zweite Flug ist für den Zwerg schon viel Stressfreier gewesen :D War aber leider auch wieder ein Nachtflug. Jetzt will er mal im Hellen fliegen, ich aber auch :P

      Ich liebe schnell Autofahren, schnell Motorrad fahren, Achterbahnen aller Art (ok fast aller Art, liegt aber auch an der nicht vorhandenen Sehkraft, dass ich einige meide). Ich denke daher war es ganz ok für mich, aber habe auch die Hälfte der Zeit geschlafen :P

      Ja ich muss noch Bilder sortieren, nach Tagen und Ausflügen usw. Da wird es noch einiges Stoff geben bis Weihnachten xD

  2. Guten Morgen,

    ah, Glückwunsch zum ersten Flug! :)

    Am tollsten finde ich ja das Starten, wenn man vor lauter Beschleunigung so in die Sitze gepresst wird und die Landschaft draußen immer schneller an einem vorbeirauscht, bis man dann plötzlich abhebt.
    Und Wolken von oben sehen – das ist auch irre.

    Letztes Jahr bin ich beruflich nach Prag geflogen und auf dem Rückweg nachts hatten wir auch irre viel Verspätung, wegen Unwettern auf der Strecke… wir sind dann über ein paar Gewitter drübergeflogen, das sah so bei Nacht schon toll aus.

    Liebe Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.