1 Woche Kindergarten

ab 6.8 war also der erste Kindergartentag. Wir waren um kurz vor 9 da und fragten dann Sam ob wir da bleiben sollen. Aber er sagte gleich: Nein, mein Kindergarten. Gut damit haben wir gerechnet.
Wir hatten uns für den Tag das Auto geliehen, weil wir einen kleinen Hausstand in die Kita bringen mussten XD
EIn Sportbeutel mit Sportzeug, ein Beutel mit Wechselklamotten, ein Rucksack mit Regensachen, Gummistiefel, Zahnbürste und das wichtigste eben, Bettzeug, Kuscheltier und Kissen zum Mittagsschlaf machen.

Mit Bus wäre das eine schlepperrei gewesen. Wir haben dann den ersten freien Morgen genutzt und sind Frühstücken gegangen. So lecker. Wir waren im Alex mit Buffet. Danach sind wir nach Lidl, da ich meinte dort eine Kindergartentüte gesehen zu haben. Ja hab ich auch, aber erst ab Donnerstag… verdammt. Gut sind wir also nach Duisburg zum real,-  dort im Toy´R´us gab es dann eine Kleine Tüte, die Füllten wir mit 3 kleinen Gummibärchen-Tüten, 2 Schokoriegel und eine Minimagnettafel.
Da wir noch Zeit hatten, sind wir noch nach real,- rüber und haben noch ein wenig eingekauft (Federweisser *-* endlich gibts ihn wieder) und sind dann zum Kindergarten zurück, wo Sam mit den anderen draußen spielte. Er wurde gelobt und dann sah er uns und seine Leckertüte und war freiwillig bereit mit heim zu kommen.

Am nächsten Tag sollte er dann gleich zum essen bleiben, da er das schon am ersten Tag wollte. Es lief wieder super, nur beim Abholen weinte er, er möchte doch so gerne mit den anderen nach oben schlafen und nicht alleine zuhause. Aber wir sagten, erst ab nächste Woche. und so blieb er bis Freitag von 9-13 Uhr in der Kita.
Heute durfte er dann auch da schlafen. Ich hab ehrlich gesagt NICHT damit gerechnet das er wirklich einschläft. Aber als ich um 14:10 ankam, sagte man mir nur ich soll hoch in die Turnhalle, er schläft noch tief und fest. Oben begrüßte uns eine weitere Erzieherin und zeigte mir wo Sam lag. So süß, wie die Minis alle da lagen <3
Wir brauchten noch einige Minuten ihn wach zu bekommen.
Aber er freute sich gleich, da seine Patentante (meine Schwester) auch da war. Wir fuhren dann gemeinsam zu meiner Mama ins Krankenhaus.

Jetzt will er auch schon freiwillig ins Bett *g* Also werd ich ihn jetzt schnell ins Bett stecken und Feierabend machen.
Nur eins, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt gewesen, ihn in den Kindergarten zu geben. Kein weinen, kein vermissen, er hat genug Selbstvertrauen, das Mama wieder kommt.  Letztes Jahr sah das ganz anders aus, jetzt will geht er sehr gerne. Das freut mich. Bis Oktober wird er dann dran gewöhnt das er von 7-16:30 geht, damit ich in die Uni gehen kann. Aber bis dahin haben wir ja noch Zeit.

Hits: 7

2 thoughts on “1 Woche Kindergarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.