Ich möchte gern so viel erzählen…

… aber ich kann nicht.

Ich weiß nicht warum, aber ich kann nicht mehr bloggen. Nicht mehr von erlebnidden, nicht mehr aus den Alltag, nix. Ich bin müde, blog müde. Auch auch Buchmagie ist gähnende leere. Ich lese kaum noch etwas, was mich echt traurig macht. Ich brauch ein konzept, etwas regelmäßiges, aber ich will nicht immer das gleiche schreiben, ich weiß auch nicht.

Ich glaub auch irgendwie, das kaum noch einer hier mit ließt. Könnte jeder leser ein kleines Hallo hinterlassen? Einfach um zu sehen ob es noch Sinn macht. Ich sehe die Zahlen, aber ich glaub irgendwie, das das nur Bots sind oder kp. Ein paar weiß ich, die kommentieren hier und da auch mal, aber das sind nichtmal 10 Personen. Kann das wirklich sein?

Wer hat mich den per RSS aboniert? Wer per Mail?

Was würdet ihr gerne lesen? Alltag? Berichte? Ich hab echt kein Plan.

Hits: 302

7 thoughts on “Ich möchte gern so viel erzählen…

  1. Hallo *wink*

    Momentan ist es generell sehr ruhig. Bei dem Wetter ja auch kein Wunder. ;)
    In meinem Feedreader herrscht gähnende Leere. :D
    Ich find es cool, dass du weiterhin aus deinem Leben berichtest. Meinetwegen brauchst du nix verändern.

    Achja, ich hab dich in meinem Feedreader.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    1. Danke für deinen Kommentar.

      Ja das Stimmt, wo sonst um die 50 neue beiträge online gehen, hab ich aktuell nur um die 20. Aber allgemein muss ich mal schauen, worüber ich noch berichte. mmh

  2. Huhu!

    Ich lese hier fleißig mit, hab dich über RSS abonniert. Seit Jahren. :D

    Persönliche Beiträge aus dem Leben finde ich bei Nicht-Fachblogs immer wunderbar – kleine Anekdoten, Erlebnisse, Ideen, was auch immer…

    Generell ist es in den letzten Monaten ruhiger geworden in der Blogosphäre, hab ich den Eindruck. Zumindest auf den Blogs, denen ich so folge. Hat vermutlich viele Gründe – DSGVO, Sommer, andere Dinge im Real Life, … mach dir keinen Stress!

    Liebe Grüße
    Anne

  3. Ich hab dich via RSS im Browser.
    Mir geht´s ab und an ähnlich wie dir. Bei mir ist seit Jahren nix los auf´m Blog was Kommentare angeht. Ohne ein kleines Feedback zu schreiben ist hier und da ziemlich … blöd. Besucherzahlen sind auch nicht berauschend. Da hab ich auch schon oft dran gedacht das Handtuch zu werfen. Aber ohne könnt ich nach all den Jahren auch nicht.

    Ich persönlich liebe normale,persönliche Blogs und die Inhalte. So wie´s früher halt war. Mit den ganzen durchgestylten,werbebeladenen,komerziellen Blogs kann ich selten etwas anfangen.
    Da muss ich Anne recht geben. Meine Feedbookmarks haben sich in der letzten Zeit ziemlich ausgedünnt. Viele schließen und das find ich schade.

    Genau,mach dir keinen Stress. Wenn´s mal ne Runde ruhiger zugeht,dann ist es halt so. Man ist ja nun auch keine Maschine die immer Lust hat zu schreiben. Und gerad bei so einem Wetter wie jetzt,fehlt´s ja doch oft an Motivation :)

    L.G
    Blackmoon

  4. Hier *meld* ;)
    Mir geht es wie allen anderen und dir. Ich schreibe auch nichts mehr, weil eh kaum Feedback kommt. Allerdings habe ich auch nicht mehr so viel Zeit wie früher. Es ist sehr schade das die „private“ Blogosphäre so unter gegangen ist, war schön damals.

  5. Hallo. :) Ich hab dich über Bloglovin abonniert und komme dann und wann vorbei.
    Mit Kleinkind ist die Zeit allerdings recht rar geworden. Das mangelnde Feedback frustriert mich auch oft, allerdings merke ich auch, dass mir selbst oft die Zeit zu sinnvollen Kommentaren fehlt. Und einsilbige Kommentare, wie sie teilweise in einigen Sozialen Netzwerken zur Gewohnheit geworden sind, schreibe ich nicht.
    Wichtig ist bei allem, dass DU dich wohl fühlst und deinen Alltag so gestaltest, wie es für dich passt.

  6. Hey. :D
    Ich bin auch eine eher stille Leserin geworden. Vor allem in letzter Zeit, aber nicht nur bei dir. Bei allen eigentlich. Ich hatte eine kleine Blogflaute und vor allem auch das Wetter hat mir zu schaffen gemacht.
    Allerdings klingt es für mich so, als bräuchtest du einfach mal eine Pause. Mach doch einfach mal eine kleine angekündigte Blogpause und starte dann wieder durch. Zweifle nicht an deinem Content, wenn dieser dir Spaß macht. Wichtig ist, dass du das machst was dir Spaß macht und dass du und dein Blog die beste Version deiner selbst seid. ;) Uh… das klingt komisch, aber ich denke du weißt was ich meine. :)

    Liebe Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.