DIY-Kalender 2013

Ich liebe so kleine Kalender, aber jedes Jahr einen neuen kaufen NERVT xD Auch mag ich diese Ringbücher echt gar nicht, die stören beim beschreiben. Und diese dicken Gebundenen Kalender haben meist nie die Aufteilung die ICH gerne hätte.
Daher wollte ich mal selber einen gestalten, ich habe oft bei Pinterest schöne Free-Downloads gesehen, aber eben in Englisch (ich hasse das). Bis jetzt bin ich aber einfach nicht dazu gekommen, den WO sollen auch die Losen Blätter hin? Binden lassen ist ja auch nicht gerade günstig :/

Dann schrieb Ulli von ihrer Einstellung und ja die deckt sich doch mit meiner ^^ . Doch sie hat schon einen Fee-Download gemacht den man sich ausdrucken konnte und eine Hülle vorgestellt. Okey, erst mal runter geladen und dann wollte ich mal schauen wann ich mit die Hülle dann mal leiste. Doch ein paar Tage später hat sie dann von den X17 System gebloggt *-* Das hat mich gleich begeistert und es ist finde ich auch günstig. Den ich kann es jedes Jahr neu bestücken ^^

Heute habe ich dann die Dateien von Ulli ausgedruckt (beidseitig bedruckt) und mit einen Cutter und Lineal noch zurecht geschnitten. Dann hab ich noch eine Free-Datei für ein Menüplaner gefunden und ausgedruckt (leider aber WIEDER in Englisch :/ ) sowie die von Sari vorgestellte To-Do-Liste.
Nun fehlt nur noch der Juli-Dezember Planer der lieben Ulli ^^ Dann ist mein Kalender auch schon voll.

Hier ein Paar Bilder (gemacht mit auf www.photovisi.com ):
8c9ecba4-aa52-4a2a-99ac-30f9d922554cwallpaper

Hits: 23

5 thoughts on “DIY-Kalender 2013

  1. Freut mich, dass dir mein Printable gefällt. Verbesserungsvorschläge werden auch immer gern entgegen genommen, vorallem wenn man ihn nutzt, fällt einem vielleicht was auf, was ich beim nächsten mal verbessern kann.
    Die Datei für die 2. Jahreshälfte ist in Arbeit und wird spätestens im Februar online gehen. :)

    Und blau hast du genommen. Auch sehr schön. :)
    Wünsch dir viel Spaß damit.

    Ach ja, Menüplaner ist auch in Arbeit. Noch irgendwelche Wünsche? :D

    1. Also bei den Menüplan ist mir eigentlich nur wichtig das ich Links einen Wochenplan habe und rechts platz für die Wocheneinkaufsliste, ist bei der Aktuellen so ähnlich nur das rechts noch unterteilt ist in Dairy, Meat, Canned Goods, Dry Goods, Frozen Food, Mics und Produce und um ehrlich zu sein brauch ich die Unterteilung null sondern einfach oben Einkaufsliste und darunter genug Linien xD

      Ich sag dann nochmal beim Praxistest bescheid ob was auffällt ^^ aber bis jetzt gefällt mir eine unterteilung echt gut.

      JA eigentlich ist es Ozeanblau :/ Online sah es viel heller aus. Egal blau ist Blau. *g* Mit was machst du eigentlich die Printable?

      1. Werde ich mir für den Menüplan notieren.
        Die Printable mache ich mit Corel draw. Nutze ich bei der Arbeit auch täglich und ist daher für mich praktischer, als jetzt mit Illustrator oder so anzufangen. :)

    2. Also bei den Menüplan ist mir eigentlich nur wichtig das ich Links einen Wochenplan habe und rechts platz für die Wocheneinkaufsliste, ist bei der Aktuellen so ähnlich nur das rechts noch unterteilt ist in Dairy, Meat, Canned Goods, Dry Goods, Frozen Food, Mics und Produce und um ehrlich zu sein brauch ich die Unterteilung null sondern einfach oben Einkaufsliste und darunter genug Linien xD

      Ich sag dann nochmal beim Praxistest bescheid ob was auffällt ^^ aber bis jetzt gefällt mir eine unterteilung echt gut.

      JA eigentlich ist es Ozeanblau :/ Online sah es viel heller aus. Egal blau ist Blau. *g* Mit was machst du eigentlich die Printable?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.