Monat: Dezember 2012

Guten Rutsch!

Ich wünsche euch einen Guten Rutsch meine Lieben! Feiert schön, übertreibt es nicht und lasst es ordentlich Krachen! Wir sehen uns dann im neuen Jahr wieder!!!

Hier dann noch ein paar Listen ^^

Meine Vorsätze für das Jahr 2013

  1. Ich möchte mich mindestens 1 mal im Monat mit jemanden Treffen oder an Treffen teilnehmen. Neue Leute kennenlernen.
  2. Ich möchte gerne mehr für mich machen, lesen, schreiben, Handarbeiten.
  3. Ich möchte regelmäßig essen, Frühstück, Mittag und Abendbrot.Täglich und nicht nur eine Mahlzeit und 1 Kleine zwischen durch.
  4. Ich möchte mich richtig in die Uni reinhängen und die Klausuren mindestens mit 3 besser mit 2 bestehen (aber erstmal den Platz bekommen)
  5. Ich möchte gerne 10 Kilo abnehmen, aber ich denke wenn der Stoffwechsel wieder in Schwung kommt klappt das schon. So auf Sparflamme geht gar nix.
  6. Ich möchte die Zahl der Bücher von diesen Jahr wieder erreichen oder sogar übersteigen! (dies Jahr 25 gelesene)
  7. Ich möchte mehr raus, versuchen alle 2 Tage was zu unternehmen, spazieren zu gehen oder den Spielplatz aufzusuchen, am besten mit einer Freundin.
  8. Ich möchte für Sam einen schönen Kindergartenplatz finden
  9. Ich möchte mehr für meine Beziehung tun
  10. Ich möchte einen Haushaltsplan und einen Ausgaben und Einnahmen Plan erstellen und das jeden Monat.
  11. Ich möchte das all meine Lieben Gesund bleiben, Glück haben und keine Bösen Überraschungen gibt.

Dann wird es nun immer zum Ende in eine To-Do geben. Hoffe ich xD Damit endlich das Vergessen aufhört.
Meine To-Do-Liste für Januar 2013

  1. Zum Hausarzt, dann mal zum Augenarzt, Frauenarzt. Die Schilddrüse kontrollieren lassen und eine Kur beantragen.
  2. Ein Neues Blogdesign erstellen
  3. Kinderarzt Termin am 11.2
  4. Kinderzimmer aussortieren, aufräumen, umräumen und das Große Bett aufbauen (für Fee die im Februar zum Besuch kommt)
  5. Wohnzimmer umbauen (Neues Sofa, neuer Schreibtisch) Regale anbringen
  6. Küchenregale besorgen und anbringen
  7. Weihnachtsdeko abräumen, Fenster Putzen und mit Sam bemalen
  8. Kindergärten anrufen und fragen wie es mit den Anmeldungen steht (Wartelisten ect)

Denke  das reicht erst mal für den Januar xD ist genug was gemacht werden soll. Das Chaos muss ein Ende haben, dazu brauch ich aber mehr Regale lol.

So bis nächstes Jahr. *-*

Hits: 5

Rückblick 2012

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
5… Zu viel Mist ist dieses Jahr passiert. Wir mussten uns von unsere kater trennen und noch ein paar andere blöde und doofe Dinge sind angefallen, aber auch Gute Dinge. daher die Goldene Mitte.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Leider wohl wieder zugenommen =( Ich hatte mir geschworen nie wieder die 3 Stellige Zahl zu sehen und bin doch wieder da *heul*

3. Haare länger oder kürzer?
Aktuell Kürzer als je zuvor XD Ne, hatte sie schon kürzer, aber das ist glaub ich das erste mal seit gut 5 Jahren so Kurz

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Kurzsichtiger, wie jedes Jahr :/

5. Mehr Kohle oder weniger?
Gleich geblieben eigentlich.

6. Besseren Job oder schlechteren?
keinen.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
mehr XD Wie immer doch :P Grad für Sam

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Einiges xD Viele Bücher, Gutscheine, ein Testpaket von Rewe frei Von, DVD “Tribute von Panem”. aktuell nen I-Pod Shuffel

9. Mehr bewegt oder weniger?
Deutlich mehr. Schon allein täglich 2 Etagen laufen :P und auch so laufen wir oft.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Keine Ahnung, hab ich nicht gezählt xD Müsster mir bei FB folgen, da stehts meistens *g* Aber richtig krank war ich glaub ich nur 1-2mal

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Magen-Darm :/

12. Der hirnrissigste Plan?
Ein Onlineshop für selbst genähtes aufzubauen. viel rennerei, viele Richtlinien, aber 2012 packe ich das hoffentlich endlich ^^ <- Dieser hier vom Letzen Jahr. Habs aufgegeben, kein Bock mehr Geld reinzustecken als rauszubekommen. Der neue Plan den einige hirnrissig finden: Studieren xD

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Ich mache nix Gefährliches mehr. Ich will mein Kind nicht gefährden

14. Die teuerste Anschaffung?
Der Wechsel zu unityMedia, da wir da den Reciver mit Festplatte haben und der hat in der ersten Rechnung einiges gekostet.

15. Das leckerste Essen?
Die Raclett Abende mit Schatz am Heilig Abend und meinen Eltern am 2. Feiertag

16. Das beeindruckendste Buch?
UFF, ich glaub das waren die Bücher von Katrin Bongard. Die haben mir dies Jahr am besten gefallen, aber auch noch viele andere. Letztes jahr habe ich KEIN Buch zu ende gelesen! und dieses Jahr doch sage und schreiben 25 Bücher in 12 Monaten! Ich bin super stolz auf mich und versuche für 2013 30 Bücher zu lesen vor allem von unbekannten Autoren!

17. Der ergreifendste Film?
Twilight 4.2. AHHH ACHTUNG SPOILER!!!!!!!! Die Kampfszene war so arg aber nach den vielen Toten dachte ich nur “Das kann nicht richtig sein da kommt noch was” ^^ Zum Glück hatte ich recht LOL.

18. Die beste CD?
Giraffenaffen, SAM liebt sie ^^

19. Das schönste Konzert?
Keins. Nicht so meine Welt

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Meiner Familie

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit den Zwerg *-*

22. Zum ersten Mal getan?
Mich für Leserunden bei LovelyBooks beworben und mitgemacht.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
viel gelesen, gestrickt, genäht und gehäkelt

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Abschiednehmen vom Kater, die neuen Nachbarn ganz unten und die Beerdigung dies Jahr

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Noch ein Kind irgendwann =(

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Keine Ahnung :P Hat mir keiner gesagt wie die Geschenke gefallen haben :P

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Meine neue Digitalkamera <3

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Mama i lieben dir!

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ja ich werde dich IMMER Lieben! (Auf die Frage von Sam: Mama du mir auch lieben?)

30. Dein Wort des Jahres?
Studieren- Langsam rückt es wieder näher, die Bewerbung ist raus und ich tierisch aufgeregt ^^

31. Dein Unwort des Jahres?
Herdprämie – Ich kann diese Wort nicht mehr lesen oder hören. So eine Abwertung. Ich finde es gut das Mütter nun Geld (soll nur mehr sein!) bekommen sollen, auch wenn das bisschen Geld da nicht den Braten dick macht und nicht wirklich mehr die ersten 3 Jahre daheim bleiben. Aber ganz ehrlich? Egal mit wie viel Geld ich würde NIE vor 3 Jahren wieder arbeiten. Ist so, bleibt so. Ein Kind gehört die ersten 3 zur Mama und nicht in Fremdbetreuung und wenn die Mama da noch eine kleine Geldleistung erhält statt das Baby in die Kita zu bringen finde ich das Gut.  (NEIN ich werde hier NICHT wieder Diskutieren!)

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
KLICK

33. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre!
2008 2009 2010 2011

Hits: 7

Wichtelpost

Wichtelpost

Ich habe dies Jahr bei zwei WichtelAktionen mitgemacht, also fang ich mal mit der ersten an.

NähwichtelnDiese hat Frau Olsen ins leben gerufen, hier ging es ums selber nähen. Und da ich viel zu wenig genäht hab dieses Jahr wollte ich da mitmachen.  Ich habe diesmal auch brav bis Heilig Abend gewartet ^^ und ich wurde auch noch von der “Organisatorin” Bewichtelt. Liebe Sabine, nochmal Herzlichen Dank für den kuscheligen Schal! Leider Aktuell viel zu Warm für dieses Wetter XD Aber es wird bestimmt wieder kälter! DANKE DANKE. Übrigens kann man die Hände in den Schal unten stecken damit die schön Warm bleiben.

Dann öffnete ich voller vorfreude das Paket von der Wichtelaktion von Stempelwiese.de. Steffi hat wieder zum Kreativ-Wichteln aufgerufen und der Absender verriet mir schon um welchen Blog es geht *-* Hach ich war sooooo aufgeregt.  Mich hat Babs von Verflix&Zugenäht bewichtelt und so

Creativ-Wichteln

öffnete ich das Paket mit viel vorfreude und durfte mich über viele Kleinigekeiten Freuen. Eine TatüTa (Taschentuch-Tasche), eine Badepaline mit Lavendel <3 Schoki und eine ganz tolle Kramtasche. DANKE DANKE DANKE Liebe Barbara!!!! Und du musst mir echt mal erklären was es mit den Spruch in der Karte au sich hat oO ch war echt baff, du mich kennen?!? Ehrlich?

Da das Kinderwichteln ausfiel und ich da recht traurig fand habe ich selber ein Wichteln bei uns in der “Krabbelgruppe” organisiert. Und Sam hat dort eine klasse Car´s Tasse bekommen, mit seinen Namen drauf. Ich hab die Fotos mal zusammen geschnitten das man ungefähr das ganze Bild sieht. Haben uns sehr gefreut, da es eben kaum bis gar keine Tassen mit den Namen gibt.
Untitled-1

Hits: 13

Weihnachtsimpressionen

Weihnachtsimpressionen

Ups wie untypisch von mir XD Ich hab mich doch nicht unter den Feiertagen gemeldet, ich war auch einfach nur froh wenn ich im Bett war.

Dann mal unsere Feiertage:
SAM_0397Heilig Abend haben wir als Familie verbracht, ok bis auf die Ausnahme das Daniel, Sams Pate und Marcels bester Freund, hier war. Nachdem er weg war haben wir dann mit Raclette angefangen und wo Sam langsam ungeduldig wurde wo den das Christkind bliebe, ist er mit Papa zum Fenster nach ihn suchen und ich hab alles vorbereitet. Das Glöckchen läutete und da kam der Knirps schon angerannt und rannte erstmal am Baum mit den Geschenken vorbei xD
Nachdem ich ihn dann drauf hinwies hat er seine Geschenke entdeckt die er dann auch schnell aufmachte ^^ Er Hat von uns Playmobil Western bekommen, einmal ein haus zum mitnehmen eine Seite ist eine Bank und die andere Seite ist für den Sheriff mit Gefängniszelle zum ausbrechen xD
Es gab noch eine Postkutsche, sowie ein Banditen versteck. Er ist hin und weg von seinen neuen Pferden ^^ Die habens ihn schon bei Alexandra angetan, die Tochter einer Freundin.

Ich habe ja meine Kamera bekommen, eine Samsung ST200F und eine Fotoleinwand in 60×40 mit Sonnenblumen. Schatz bekam eine neue Festplatte für seine Playstation 3 sowie ein passendes Headset dafür und eine Fotoleinwand mit einen Lieblingsbild von ihm.

Danach haben wir noch ein wenig gegessen und Filme geschaut ^^ Und Sam hat bis 23 Uhr seine Cowboys bespielt, er war einfach nicht ins Bett zu bekommen.

SAM_0436Am 1. Weihnachtstag hieß es dann früh Aufstehen, wir sind dann um 11 Uhr bei Martina gewesen, haben da Geschenke getauscht (Marcel bekam eine Sonderausgabe mit Autogramm von Bud Spencers ersten buch, ich bekam ein 63 teiliges Essservice und Sam eine Holz-Parkgarage) und sind dann zusammen zum Restaurant gefahren. Dort trafen wir dann den Rest der Familie.  Wir bestellten also alle und aßen gemütlich. Danach sind wir heim, und Sam erstmal ins Bett. Für ihn es ist nix im Restaurant :/ Er war total überdreht und hat dann auch gut geschlafen. Um 16 Uhr sind wir zu Marcels Tante Kuchen essen. Sam hat noch seine restlichen Geschenke ausgepackt, von der Patenfamilie gab es den 123 Playmobil Bauernhof und von der Ticktackoma eine Ponnykutsche von 123 Playmobil, sowie einen Schlafanzug.

Am 2. Weihnachtstag sind wir dann gegen 14 Uhr zu meinen Eltern gefahren, dort gab es wieder Raclett *jammie* und auch wieder reichlich Geschenke ^^ Sam bekam eine RIESEN Dinowelt von Playmobil, ein Set das ich hier in Deutschland noch nie gesehen hab, mit 3 Große und 3 Kleinen Dinos, ein Fahrzeug und Kleinkram. Echt toll. Sowie Anziehsachen (Pullover, T-Shirtunterhemden, Unterhose usw) und ein Puzzelbuch von der Maus.  Marcel und ich haben einen kl

SAM_0463

einen süßen Einkaufstrolly bekommen, JUHU den kann ich sogar alleine die 2 Etagen raufschleppen XD Nicht wie unseren IKEA Trolly. Da es nun bald keinen Kinderwagen mehr gibt der die Tragetaschen hält ist das super Praktisch. Hinzu habe ich noch 100€ und Marcel 35€ (glaub ich?!?) bekommen. Davon wollen wir uns dann das neue Sofa holen, aber erstmal was finden das uns gefällt XD
Von Pascals Freundin gab es ein japanisch angehauchtes Teelichtset. Meine Schwester war leider nicht da, daher weiß ich nicht wie ihr mein Geschenk gefallen hat und ob da noch was kommt?!? Sam hat von ihr eine Biene bekommen die kann Sterne an die Decke proizieren.

Danach haben wir noch viel gequatscht, Nachtisch gegessen und sind dann spät Abends ins Bett gefallen xD  Sam war Hunde Müde, aber glücklich. Nun kehrt hier wieder der Alltag ein.

Es gab natürlich für mich noch zwei Wichtelgeschenke und für Sam eins, aber das kommt morgen in einen Beitrag ;)

Hits: 6

The night before Christmas

Der Baum steht schon seit ein paar Tagen, Die Adventskalender sind fast leer, es regnet in Strömen, Geschenke sind verpackt, das Essen so weit besorgt und im Kühlschrank zum auftauen. Nun werde ich nach den DR Who Staffel 6 Marathon ins Bett huschen, morgen müssen wir nochmal früh raus, paar Sachen einkaufen. Dann kommt auch schon mein Papa und bringt uns den Raclette vorbei (oder davor weiß noch nicht xD) Irgendwann dazwischen kommt noch Sams Patenonkel und Marcels Bester Freund Daniel vorbei und dann ist auch schon bald Bescherung. Ich freu mich drauf, auf Sams Augen ^^

Jaja. Morgen dann schon Heilig Abend, wo ist das Jahr nur hin? Ich wünsch euch einen besinnlichen Abend, aber ihr kennt mich ;) Ich melde mich morgen nochmal Extra :P

Hits: 4

Radio Gaga von Katrin Bongard

Radio Gaga von Katrin Bongard


katrin-bongard-radio-gaga-ebook-L-Ly2N1eAutor:
Katrin Bongard
Seiten: 295
Verlag: Red Bug Books
Sterne: [rating=5] Bestellen?

Klapptext:

Nur ungerne ist Rocco (16) von München nach Berlin gezogen. Ihm fehlt die Freundin, in der Schule wird er gemobbt.

Alles ändert sich, als er Radio Gaga hört, einen Piratensender mit einem abgedrehtem Programm aus einem alten Grenzwachturm auf dem ehemaligen Todesstreifen.

Von da an will Rocco nur noch eins: Die Radiocrew kennlernen – vor allem die geniale Moderatorin Ramona.

[Quelle=https://redbug-books.com/radiogaga.htm]

Mein Meinung:

Rocco zieht mit seiner Familie von München nach Berlin, eine riesen Umstellung. Er wird gleich am 1. Schultag abgefüllt und landet erstmal im Krankenhaus. Sein Bruder Giove hingegen scheint sich gut einzuleben. Seine Eltern kümmern sich wenig um die zwei Jungs, sie denken ohne Regeln lernen sie ihre eigenen Grenzen kennen, was im Laufe des Buches fatale Folgen haben wird.

Rocco ist als sehr unglücklich, vermisst seinen besten Freund und auch seine Freundin in München, was sich jedoch dort abspielt wirft ihr erstmal aus der Bahn. Zum Geburtstag bekommt Rocco von Giove ein kleines Radio und damit beginnt die Geschichte. Er findet durch Zufall die Frequenz vom Piratensender “Radio Gaga” Was ihn sehr gefällt, die Lockere art und vor allem auch die jungen Stimmen haben es ihn angetan.

Später sieht er von weiten eine der Moderatorinnen und verliebt sich so Hals über Kopf in Ramona. Er sucht sich also einen Grund um zum Sender zu gelangen indem er von einer anderen Moderatorin eine Cappy ersteigert.

Das erste Treffen mit der Crew verläuft super und es entwickelt sich eine Freundschaft und Rocco hat nun endlich Anschluss gefunden.
Doch leider will man den Sender dicht machen, doch Rocco und die Crew bleiben bis zum Schluss und gehen ohne Kampf aber mit Hoch erhobenen Köpfen!

Ein Klasse Buch, es ist sehr selten das eine Frau in sicht des anderen Geschlechtes schreibt, aber das ist Karin Bongard sehr gut gelungen. Ich denke die Gedanken sind recht passend. Ein 16. Jähriger hat nun mal auch Schmutzige Gedanken, wenn er gerade kein Mädchen am start hat. Zwar merkt man noch am Anfang das es eben von einer Frau geschrieben wird, aber ihre Figur Rocco wird mit jeder Zeile des Buches authentischer  Ich würde mich als 15 Jährige schon irgendwie in ihn verlieben, er ist einfach Keck, aber auch ein wenig verletzlich.
Mir gefällt einfach der Jugendstil ihrer Bücher und ich bin ein richtiger Fan geworden (und bin ultra stolz das sie hier im Blog kommentiert *g*) Ich kann es kaum erwartet bis auch Radio Gaga on Air endlich als eBook erscheint und auch der 3 teil Radio Gaga  Everywhere wird hier mit Sicherheit einziehen. Sowie ihre anderen Bücher ;)

Die Bücher sind erfrischend, mitreißend und gut zu lesen.

Lieblingszitat:

Naja ok, als Lieblingszitat würde ich es nun nicht benennen, eher als außergewöhnliches Zitat *g* Es bleibt einfach im Kopf weil es so schön Skurril ist.

“Du bist sehr süß. Ich mag dein Blut.” Kapitel 11

Ich glaube in dieser Situation gibt es keinen selten dämlicheren Spruch XD Aber lest selbst ;)

Die Autorin:

Die Autorin und Malerin Katrin Bongard arbeitete an über 50 nationalen und internationalen Filmsets und ist seit 3 Jahren Agentin einer jungen Schauspielerin.
Ihr erstes Jugendbuch „Radio Gaga“ war eigentlich ein Drehbuch für einen Film, jedoch wurde daraus eine Trilogie um eine jugendliche Radiocrew, die bei Beltz und Gelberg erschienen ist und nun in Neuer Auflage als eBook bei Red Bug Books zu bekommen ist.  Desweiteren veröffentlicht sie dort „Flying Moon“ eine Liebesgeschichte, ist Co-Autorin der Graphic Novel „Der Fänger“ und bereitet gerade den Urban-Fantasy-Roman „Joe Phönix“ vor.
Im Frühjahr 2013 erscheint ihr Jugendbuch „Subway Sound“ bei Oetinger als Print und eBook Version.

Hits: 75