Monat: Januar 2012

LinaLuna-Kreativ-Wichteln – Die Geschenke

LinaLuna-Kreativ-Wichteln – Die Geschenke

So nun endlich kann ich auch zu den Geschenken bloggen, den leider hat die scheiß Post mein erstes Päckchen einfach einbehalten oder verschlampt -.- Schade um die tollen Sachen, würde mich echt Interessieren was da schönes drin war.
Meine Wichtelmama war die liebe Balkonzeit, und nach einer Abwartzeit hat sie sich entschlossen ein Neues Ersatzgeschenk zu schicken. Hier die Ausbeute:

Der Holzengel ist selbst aus gesegt, der Rest wurde gekauft, jedoch ist der Badezusatz (also das was aus schaut wie Pralinen) auch selbst gemachter. Die habe ich auch schon getestet. Die Kerze Duftet richtig schöööön und der Süßkram wurde schnell vernichtet ^^

Danke liebe Balkonzeit und auch danke liebe LinaLuna die das so toll organisiert hat ^^

Hits: 3

Social Networks

Ich bin ja so auf einiges xD Und nun findet man auch hier auf der Seite meine Profile, Links sehr ihr eigentlich meine Privaten Profile, fehlt eigentlich nur noch Pinterest #:P Das werde ich aber oben dazu packen. Oben findet man dann die G+ Seite und FB Seite (Button kommt noch) von lilienmeer.de als Blog. Und eben dann ein Pinterest Button :P Wäre schön wenn ihr mir dann über all folgt ;)
Und ihr so? Wo seit ihr so angemeldet. Ich habe ja auch noch Accounts bei VZ, MySpace, deviantART und andere Seiten xD Ich muss zugeben, ich bin lieber überall mit meinen Namen und schreib das wichtigste rein, als das ein Fake Acc gemacht wird mit Daten die nicht stimmen xD Hab einmal einen löschen lassen daher lieber anmelden.
Außerdem folgt man über all anderen Leuten. FB mehr zum spielen und viele viele RealFreunde von früher, G+ für neue Leutchen und bestimmte Themen, VZ wurde bei mir fast gänzlich von FB abgelöst, wo jetzt meine Sis auch bei FB ist ^^ Muss nur die Bilder mal sichern und dann ist der Acc auch gelöscht. MyYpace soll noch gelöscht werden, aber das klappt irgendwie nicht weil das noch eine uralt emailadresse ist von crystelwings.de und so bekomme ich keine Löschmail x.x Ich versuch mich nun langsam von Account Leichen zu verabschieden, den meine Accountsammelei ist eigentlich ja unbegründet. So genug geschwaffelt ^^ Besucht mich mal ^^

Hits: 2

Komisch Nacht

Letzte Nacht war echt komisch, morgens um 8 habe ich das Gefühl gehabt nicht geschlafen zu haben, stunden gerannt zu sein und war völlig K.O. schlimmer müde als ich gestern Abend ins Bett gegangen war. Und dann muss man auch noch Auto fahren x.x zum Glück lief gute Musik, laut an und dann ging es.

Aber die Nacht, die war echt seltsam. Ich habe immer und immer wieder einen Traum gehabt. Selbst wenn ich wach wurde um nach den Kleinen zu schauen und mich umdrehte usw, ich rutschte immer wieder in die Szenen zurück, dabei versuchte ich krampfhaft an was anderes zu denken.

Ich war in einer Stadt, in einen Auto mit einer oder mehreren Personen, ich weiß es nimmer. Wir rasten davon, vor irgendwas, ich hatte richtig Panik. überall waren Trümmer oder Leichen. Wir waren mit Waffen versehen. Dann kamen wir in eine Straße, kamen aber da nicht weiter. Überall waren Menschen, aber die waren wie auf Drogen, nachher kam ein Krankenwagen, dieser war hinten offen und es lagen Kisten mit Medikamente, diese aßen die Menschen in der Nähe oO Die Fahrer hatten den KW gegen ein Haus gesetzt und waren Tot. Mir kam eine Mutter mit Kind entgegen diese redete auf mir ein, erzählte was von Riesen Spinnen. Die Fahrer waren mit weißen Riesen Flecken versehen. So wie Spinnenwegen, aber nicht eingespinnt. Darunter wimmelten Millionen Mini Spinnen. Dann war ich wieder im Auto und diesmal sah ich wovor wir weg fuhren, eben vor Riesen Spinnen. Wieder die Straße, diesmal fand ich die Frau mit den Kind zwischen Leichen sich verstecken, ich probierte aber im Nachbargeschäft Schuhe an >_< Und so ging es immer und immer wieder. Ich kam nie wirklich vorwärts oder von diesen Traum weg. Selbst später am Tag war er immer wieder im Kopf. Jetzt um 18 Uhr bin ich Hunde müde und könnte so pennen. zZ

Hits: 3

Vor 2 Jahren…

… bekam ich die Nachricht am Telefon, beim einkaufen, Schatzi war gerade in einen Vorstellungsgespräch und ich wartet auf ihn. Vor 2 Jahren bist du nach schneller Krankheit von uns gegangen. Ich selber hatte nie einen Opa. Sie sind leider viel zu früh von uns gegangen. Aber du durftes Sam noch kennen lernen, da warst du doch sehr stolz, das du Ur-Opa wurdest. Du fehlst hier ungemein, man sieht richtig das du nicht mehr bist, vor allem dein Garten hat sehr gelitten =(

Hits: 2

Der Trotzkopf von Emmy von Rhoden

Autor: Emmy von Rhoden
Seiten: 216
Verlag: Ueberreuter
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
Sterne: [rating=3] Bestellen?

Seit ich wieder mehr zum Lesen komme (was momentan aber eher daran liegt das ich mein Handy als eReader missbrauche), habe ich mir überlegt das ein oder andere Buch was ich so lese hier in einer MiniRezension Vorzustellen und meine Meinung da zuzuschreiben.
Der Anfang macht also “Der Trotzkopf” von Emmy von Rhoden.

Das erste mal las ich “Der Trotzkopf” mit 13,14. Damals fande ich es richtig toll, ein Grund es nochmal zu lesen. Nach den Buch sah ich auch die Serie dazu. Heute kam beim Lesen immer wieder das Bild der Serie hoch, aber das störte mich gar nicht, es machte alles noch Realer beim lesen. Doch muss ich gestehen das mir das doch die Geschichte heute sehr Befremdlich erscheint.

Ilse die Hauptfigur ist trotzig, jungenhaft und hört gar nicht. Sie lebt zusammen mit ihren Vater und der Stiefmutter auf einen großen Hof. Sie ist Wild und gar nicht Mädchenhaft, klettert in Bäumen und will auch nichts von Handarbeit oder Lernen hören.
Daher wird sie von der Mutter und den Pastor in eine Pension geschickt (ich denk mal es kommt den heutigen Internaten sehr nah). Der Vater ist gar nicht begeistert, der das Kind so verzog, weil es ja keine Mutter hatte, gibt das Kind aber doch nach viel überlegen ab.
Ilse will gar nicht dort bleiben und macht nichts dort. Ihre Zimmer Genossin Nelly bringt sie aber zur Vernunft. Sie wird dort eine junge Dame, die Handarbeit beherrscht, die Bitte und Danke und Verzeihen lernt und richtig dicke Freundschaften schließt.

Was für mich befremdlich war, das die Mädchen nur zu Weihnachten heim fuhren, aber auch nicht alle, nur die Wenigsten. Oder das Ilse in der Pension von der GEBURT ihren Brüderchen erfuhr, von einer Schwangerschaft war nie die rede! Heute wäre das undenklich das man den Geschwisterkind erst bei der Geburt Bescheid gebe.

Auf der Rückreise übernachtet Ilse bei Freunden ihres Vaters, weil dieser sie wegen des Onkels nicht abholen kann, er muss den Onkel empfangen. Dort lernt sie den Sohn dieser Leute kennen. Da sie vom Vater zum Erntedank eingeladen wurden und sie herzlich mit Ilse verstanden nahmen sie die Einladung an. Zuhause erkannte man sie kaum wieder, da sie nun eine junge Dame war. Und dann das für mich am unglaublichsten, beim Erntedankfest verlobt sich Ilse mit den Sohn den sie dort das 2 mal erst sah! Und alle waren glücklich darüber! Sie ist erst 17.
Heute wäre das verpönt und man würde gleich fragen ob man Schwanger sei oder wie dumm man doch ist *g*.

Aber in Ganzen war das Buch sehr schön geschrieben, zwar Altbacken, aber schön. Man hat gelacht, man konnte weinen und man freute sich auch mit den Figuren. Nun werde ich mit Trotzkopfs Brautzeit vornehmen ^^

Hits: 9