Monat: Januar 2012

Vor 2 Jahren…

… bekam ich die Nachricht am Telefon, beim einkaufen, Schatzi war gerade in einen Vorstellungsgespräch und ich wartet auf ihn. Vor 2 Jahren bist du nach schneller Krankheit von uns gegangen. Ich selber hatte nie einen Opa. Sie sind leider viel zu früh von uns gegangen. Aber du durftes Sam noch kennen lernen, da warst du doch sehr stolz, das du Ur-Opa wurdest. Du fehlst hier ungemein, man sieht richtig das du nicht mehr bist, vor allem dein Garten hat sehr gelitten =(

Aufrufe: 3

Der Trotzkopf von Emmy von Rhoden

Autor: Emmy von Rhoden
Seiten: 216
Verlag: Ueberreuter
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
Sterne: [rating=3] Bestellen?

Seit ich wieder mehr zum Lesen komme (was momentan aber eher daran liegt das ich mein Handy als eReader missbrauche), habe ich mir überlegt das ein oder andere Buch was ich so lese hier in einer MiniRezension Vorzustellen und meine Meinung da zuzuschreiben.
Der Anfang macht also “Der Trotzkopf” von Emmy von Rhoden.

Das erste mal las ich “Der Trotzkopf” mit 13,14. Damals fande ich es richtig toll, ein Grund es nochmal zu lesen. Nach den Buch sah ich auch die Serie dazu. Heute kam beim Lesen immer wieder das Bild der Serie hoch, aber das störte mich gar nicht, es machte alles noch Realer beim lesen. Doch muss ich gestehen das mir das doch die Geschichte heute sehr Befremdlich erscheint.

Ilse die Hauptfigur ist trotzig, jungenhaft und hört gar nicht. Sie lebt zusammen mit ihren Vater und der Stiefmutter auf einen großen Hof. Sie ist Wild und gar nicht Mädchenhaft, klettert in Bäumen und will auch nichts von Handarbeit oder Lernen hören.
Daher wird sie von der Mutter und den Pastor in eine Pension geschickt (ich denk mal es kommt den heutigen Internaten sehr nah). Der Vater ist gar nicht begeistert, der das Kind so verzog, weil es ja keine Mutter hatte, gibt das Kind aber doch nach viel überlegen ab.
Ilse will gar nicht dort bleiben und macht nichts dort. Ihre Zimmer Genossin Nelly bringt sie aber zur Vernunft. Sie wird dort eine junge Dame, die Handarbeit beherrscht, die Bitte und Danke und Verzeihen lernt und richtig dicke Freundschaften schließt.

Was für mich befremdlich war, das die Mädchen nur zu Weihnachten heim fuhren, aber auch nicht alle, nur die Wenigsten. Oder das Ilse in der Pension von der GEBURT ihren Brüderchen erfuhr, von einer Schwangerschaft war nie die rede! Heute wäre das undenklich das man den Geschwisterkind erst bei der Geburt Bescheid gebe.

Auf der Rückreise übernachtet Ilse bei Freunden ihres Vaters, weil dieser sie wegen des Onkels nicht abholen kann, er muss den Onkel empfangen. Dort lernt sie den Sohn dieser Leute kennen. Da sie vom Vater zum Erntedank eingeladen wurden und sie herzlich mit Ilse verstanden nahmen sie die Einladung an. Zuhause erkannte man sie kaum wieder, da sie nun eine junge Dame war. Und dann das für mich am unglaublichsten, beim Erntedankfest verlobt sich Ilse mit den Sohn den sie dort das 2 mal erst sah! Und alle waren glücklich darüber! Sie ist erst 17.
Heute wäre das verpönt und man würde gleich fragen ob man Schwanger sei oder wie dumm man doch ist *g*.

Aber in Ganzen war das Buch sehr schön geschrieben, zwar Altbacken, aber schön. Man hat gelacht, man konnte weinen und man freute sich auch mit den Figuren. Nun werde ich mit Trotzkopfs Brautzeit vornehmen ^^

Aufrufe: 9

Projekt 52 – “Alltagsheld”

Projekt 52 – “Alltagsheld”

Meine Alltagshelden sind mein online Kalender, welcher sich auch mit meinen Handy updatete und anders rum, ohne würde ich einige Termine vergessen :/ Und auch mein geschriebener Kalender, wo ich eben die gleichen Termine eintrage, ist zwar Sinnlos 2 Kalender zu führen, aber bei mir Schussel ist es einfach besser, einmal Handy vergessen und schon hab ich den Salat :P

Mein eigentlicher Alltagsheld ist ja mein HTC 7 Pro, aber da ich bis jetzt noch keine neue Cam habe und diese ja IM Handy ist kann ich dieses nicht Fotografieren, den mein Handy ist der größte Held im Alltag, den es vertreibt mir die Langeweile, ersetzt abends dank Kindle App mein Buch, Weckt mich, Erinnert an Geburtstage und Termine, Ich kann Fotos und Videos machen und teilen sowie immer auf den laufenden sein bei Facebook und Twitter. Joar DAS fehlt auch den Bild definitiv.

Das Projekt 52 wurde von der lieben Sari in Leben gerufen und eine Linksammlung der Teilnehmer könnt ihr HIER finden. Vielleicht mag der ein oder andere ja auch noch mitmachen.

Aufrufe: 7

Abnehmen #1

Wie ich schon angekündigt habe, startete letzte Woche das Abnehmen2012.
Ich muss zugeben, das mit Almased war nach hinten los gegangen. 1 Tag mehr nicht. Morgens sagte ich noch super lecker, mittags vergass ich den Shake schon und Abends wurde mir schlecht von.
Am nächsten Tag habe ich also morgens nix gegessen oder getrunken -.- Auch falsch, aber ich überlegte was ich dennoch tun könnte. Schaute mir die Zusammensetzung an und naja Almased bassiert also mehr drauf die Kohlenhydrate zu reduzieren. Gut, geht auch ohne das Zeug, bzw indirekt ohne, den Dank den kleinen Rezepten aus der 14-Tage-Phase und der Website habe ich momentan viel Abwechslung.
So starteten wir mit den Projekt “Gesund kochen” Welches heißt: Morgens 1-2 Vollkornbrote (da werde ich mir aber noch Rezepte für selbstgebackendes LowCarb Brot besorgen um da auch einzusparen) Putenbrust als belag. Wasser als Getränk und Tee ungesüßt oder mit Süßstoff (ich muss echt mal schauen das ich dieses Stevia irgendwo bekomme, den Tee ungesüßt ist irgendwie BÄH) um 16:30 gibt es dann Warm. Dazu nehme ich eins der Rezepte von Almased und Leute ich koche das erste mal OHNE Maggi/Knorr und Co Tüten. Alles frisches Gemüse usw. Auch Schatz ist von den Rezepten begeistert, wo er doch eigentlich wenig Gemüse isst :P Abends dann was eiweißhaltiges, ein Salat oder Putenbrust oder Omelett (Dank des neuen Tupper Omelett-Meister super einfach und ohne Öl lol) Joar, wichtig ist eben 3 Mahlzeiten, Trinken erst nach der Mahlzeit und das Kalorienarm und vor allem Vollkornprodukte.
Und was soll ich sagen? Wir sind mehr als nur satt, ja es bleibt sogar gekochtes über (Macht mal das Rezept von Almased für Ratatouille oO das soll für 2 Personen sein, wir haben 2 Tage davon gegessen) UND ich habe sowohl an Umfang als auch an Gewicht verloren ^^
Ich lerne also nun richtig kochen und bin richtig stolz was ich die letzte Woche alles zaubern konnte. Ohne viel Sahnezeug oder so.
Ja ich gönne mir auch mal eine Hand voll Chips oder ein Radler nach den Essen. Auch gab es Sonntag mal was von BurgerKing #:P
Aber man muss auch sich mal belohnen und ich denke wenn ich weiter so koche werden die Pfunde schon langsam Purzeln. Na das 1 kleine Ziel hab ich ja schon wieder geschafft und die Zweistelligkeit erreicht *freu* Nun gehts los zum Wunschgewicht von 75kg

Aufrufe: 10