Unser erster gemeinsamer Urlaub

Nochmal Danke an den Ulrichshof und Trigami, die uns ein wunderschönes Wochenende bereitet haben.

Tag 1:
Um 5:30 ging der Wecker. Doch Sam trank außergewöhnlich lange an der Brust, also waren wir erst gegen 6:45 fertig mit Anziehen. Dann noch alle Sachen ins Auto und gegen 7 sind wir dann los. Nur das Navi spann, kein Signal, also entschlossen wir uns erst mal zum EKO zu fahren, den dort gab es einen Bäcker mit den aller geilsten Schokoladen Croissant ever. Als Schatz dann zwei davon gekauft hat + Brötchen, hatte das Navi auch endlich die Route berechnet und es ging los Richtung Bayern.
Gegen 10 Uhr waren wir in Montelbaur essen, eigentlich sollte es Frühstück sein, aber es gab da nur Burger -.- Egal… Also weiter. Durch den Kälnerring ind wir recht schnell durch. Doch dann kam eine Lichtschrieftwarnung. Irgendwo war ein Stau mit 20km oO Wir weiter… und dann war er da, der Stau, doch dieser löste sich schnell au, also dachten wir uns nichts weiteres und fuhren weiter munter auf der A3.
Bis wir dann still standen, 1 Stunde lang oder doch mehr, ich weiß es nimmer. es ging nichts mehr. Mittlerweile sagte man im Radio was von 40km Stau… und wir mitten drin. Kamen auch nicht runter von der Bahn, da auf der rechten Spur dicht an dicht LKW´s standen. Also warteten wir. Irgendwann ging es dann weiter. Doch dann kam Schnee hinzu und es wurde wieder langsamer. So gegen 18-19 Uhr waren wir dann nicht mehr auf der Autobahn, sondern auf Bundesstraßen, aber dort konnte man nur 30 Fahren, da es arsch glatt war. Zum Schluss wäre ich fast rückwärts einen Berg runtergeschlittert, Schatz musste uns hochschieben. Steckte dann in nen kleinen Schneegraben fest, bis uns 5 Hotelgäste + mein Schatz uns da raus holten. Im allen waren wir um 20Uhr im Hotel etwa.
Wir sind dann erst zum Essen und haben dann unser Zimmer bekommen. Es war echt schön und das essen sehr lecker. Wir sind dann auch gleich Baden und ins Bett TV schauen. Der Tag war anstrengend genug, auf den Salon hatte ich keine Lust heute.

Tag 2:
Der Wecker klingelte um 7 Uhr. Wir machten uns fertig und sind dann gegen 8 beim Frühstück gewesen. Um 9:20 war dann mein Termin bei der Kosmetikerin. Eine Anti-Stress-Kur wurde bei mir gemacht, 60 Minuten lang. HACH war das toll, so richtig schön chillig ^^.
halb 11 war ich dann wieder auf den Zimmer und wir sind mit Sam in die Lobby wo die Kinder spielen konnten.
Um 12:30 sind wir dann zum leichten Mittagsessen, da um 14 Uhr schon mein Termin bei der Massage war ^^ Hach die war sooo toll.
Danach sind wir dann nach Cham reingefahren, haben dir Stadt bissel durchschaut und waren dann gegen 18 Uhr wieder im Hotel. Haben uns umgezogen und sind dann in die Lobby noch was spielen und um 18:30 gab es dann leckeres Abendessen.
Danach noch was in der Lobby gespielt und dann aufs Zimmer, Baden und Sam hinlegen, sowie TV schauen. Ich wollte Sam da nicht alleine im Zimmer liegen lassen, wir hätten nämlich mit Babyfon in den Salon gehen können.

Tag3:
Heute schellte der Wecker erst um 9 Uhr und wir waren um 10 beim Frühstück.
Eigenlicht wollten wir nach den Frühstück nach Tschechien, einkaufen und Tanken, aber es war wieder am schneien, und ich wusste das ich nimmer mit den Wagen hochkomme bis die geräumt haben. Also blieben wir im Hotel. Wir sind dann nach den Frühstück aufs Zimmer, da Sam knatschte, legte ich mich mit ihn ins Bett und so schliefen wir beide ein. Auch Schatz ist auf den Sofa weg gepennt und so wurde ich erst um 13:50 wach. Bis 14 Uhr gab es Mittagessen ;) Also viel das aus. Wir zogen uns an und erkundeten den Ulrischshof draußen und machten Fotos um 16 Uhr sind wir dann wieder rein und haben uns zum Kuchen in die Lobby gesetzt, wo wieder alle Kinder spielten. Sam verschwand dann im Kindergarten. Eigentlich wollte ich mit ihn schwimmen gehen nach den Abendessen, aber er wollte weiter im Kindergarten spielen. Bis 20 Uhr war er dann dort. Während Marcel Fußball in der Lobby schaute und ich mit den iPad hier und da chattete.
Zum Supertalent ging es dann aufs Zimmer und Baden. Erst ich mit Sam, dann schlief er und ich wollte mit Schatz in die Wanne, aber er wurde wach und kam an gewatschelt, also saßen wir alle 3 drinne ^^ JA so groß war die *g*
Wir legten uns dann alle ins Bett, schauten noch was TV und schliefen bald ein.

Tag 4:
Um 7 ging der Wecker, wi machten uns fertig, räumten alles auf, packten unsere Sachen usw. um 9 waren wir dann an der Rezeption und konnten auschecken. Danach sind wir noch gemütlich frühstücken. gegen 10:30 sind wir nach Tschechien zum Tanken und von dort um 11 uhr dann Richtung Heimat. kein Stau nichts. Um 18 Uhr waren wir dann nach 7 Stunden zuhause.

Allgemein war es super schön dort, auch wenn die Preise hoch sind, wir wollen nochmal hin, so toll ist das dort für Kinder. Einfach bombe. Kinder sind dort Könige, da schaut auch kein Gast, wenn eins mal Weint oder so, schließlich sind dort ALLE mit Kindern.
Nur zu Empfehlen

Hits: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.