Ein Monat Schule

Der erste Monat Schule ist herum und der Zwerg macht sich echt gut. Die Rückstellung war definitiv sinnvoll. Der Zwerg hat endlich Spaß am Lesen und Schreiben! Auch ist mir der Lehrer sehr sympathisch. Zwar lehrt er auch “Schreiben nach Gehör”, aber er korrigiert dennoch Fehler und lässt neu Schreiben. Anfangs dachte ich noch, ob es vielleicht falsch war, ihn zurückzustellen. Die Gründe waren ja nicht nur seine Weigerung in Deutsch, sondern auch, dass er nur noch Stress in der Klasse hatte.

Jetzt geht es ihn wirklich besser. Die “Ausraster” blieben aus. Er setzt sich freiwillig hin und ließt oder schreibt. Selbst die alten Lehrer sagen, das er sich gebessert hat und toitoitoi Die Rektorin oder Sozialarbeiterin hat noch nicht zu einem Gespräch gebeten oder weiter gedrängt, doch mal ins SPZ (Sozialpädiatrisches Zentrum) zu fahren.

Apropos SPZ, am 20.9 war ja Weltkindertag und das Wochenende davor hat Oberhausen das am Kaisergarten gefeiert. Dort war auch ein Stand vom SPZ und da habe ich mir gleich eine Mitarbeiterin geschnappt und gefragt, wann man den da mal anrufen könnte, man erreiche NIE einen. Wir redeten ein wenig und sie fragte auch weswegen usw. Auch sie bestätigte mir dann, das der Zwerg kein ADHS haben könnte, so vertieft und ruhig wie er das Spiel dort vor Ort spielte wäre das schon sehr untypisch. Egal, wir wollen trotzdem das nun schwarz auf weiß bekommen! Sie gab mir Tipps und nur ein paar Tage später erreichte ich wirklich jemanden *wuhu* Es gab nun ein Fragebogen und dann heißt es warten. Warten das wir einen Termin bekommen.

Ansonsten klappt alles klasse. Der Zwerg macht sich wirklich gut, auch nach der Schule. Er ist viel ausgeglichener, seit er nicht mehr täglich bis 16 Uhr in der Schule sitzt. Mal sehen ob es auch weiter so bleibt. Bis jetzt bereuen wir die Entscheidung nicht.

Hits: 14

4 thoughts on “Ein Monat Schule

  1. Das sind tolle Nachrichten, Sabrina!
    So wie es aussieht, war es wirklich die richtige Entscheidung, euren Zwerg zurückstellen zu lassen.
    Sehr interessant auch dein Gespräch mit der Mitarbeiterin. So wie du es beschreibst, klingt es echt so, als hätte euer Zweg kein ADHS. Mal sehen, wie sich das entwickelt, nachdem ihr den Fragebogen bekommen habt. Vermutlich wird es eine Weile dauern, bis ihr einen Termin bekommt, oder?
    Ich bin gespannt, was du dann berichtest!

    Alles Gute für euch & liebe Grüße!

    1. Der Fragebogen ist nun da, aber steht auch bei, dass es sich hinziehen kann :/ Je nach wo man meint, dass uns am besten geholfen wird, kommen wir auf die Warteliste. Kann also gut 6 Monate dauern, leider.

  2. ADHS bedeutet nicht das man nur am rumhüpfen ist. Es könnte ja auch Ads ohne hyperaktivität sein, oder ne Mischform. Ohne Tests kann man das nicht einfach so pauschal sagen.
    LG

    1. Es geht aber ja angeblich um die Hyperaktivität, weil er ja immer nur stören würde, immer nur am zappeln wäre, sich nicht konzentrieren würde ect pp. Selbst die Egro die er seit 2015 nun besucht, sagt, das da nichts dran ist und das die Schulen gerne versuchen den Kindern den Stempel zu verpassen, wenn es nicht so klappt wie sie wollen. Und so ist es eben aktuell wohl auch. Die Lehrerin kam net klar. Der neue Lehrer aber schon. Der Zwerg bleibt sitzen, er hört zu, heute kam er mit einen Test wieder, den er ende letzten Schuljahres schon machte dort fast alles falsch und jetzt alles richtig.

      Wie oben gesagt, selbst die Rektorin nimmt nun von dieser Annahme Abstand, da es ja net sein kann, dass ein Kind sich auf einmal zu 180 Grad ändert.
      Aber ich bin ja auch nicht gegen das Testen ;) Sonst würde ich nicht weiter auf das SPZ warten, ne. Sollte irgendwas sein, werden die das schon raus bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.