Monat: Februar 2018

Und plötzlich ging gar nichts mehr

Und plötzlich ging gar nichts mehr

Wie abhängig man heutzutage vom Internet ist, das habe ich dann das letzte Wochenende erfahren.

Freitag bekam ich einen Anruf, ich hätte ein Vorstellungsgespräch. Juhu! Zum vorbereiten wollte ich dann ein paar Informationen ergoogeln. Doch der Laderind drehte und drehte sich. Komisch. Dann merkte ich, dass Caroline von Two Broke Girls verstummte und fest gefroren auf meinen Fernseher prangt. Huch. Das passiert nur, wenn Internet weg ist.

Ich also zum Router und neu gestartet. Nicht. Übers Handy versucht etwas herauszubekommen. Nichts. Nach einer Stunde dann eine Störmeldung gesendet und der Information, dass ich doch bitte in der Nähe vom Router bleiben sollte. Nach 2 Stunden kam dann der Rückruf. Wir probierten mehreres aus, doch die Damen bekam keine Verbindung zu unseren Router. Sie meinte auf halber strecke passiert nichts mehr. Ein Techniker muss das Prüfen. Joar, da kam dann, das dieser erst am Dienstag kommen kann.

Pfiffig wie ich bin, wollte ich dann über die Festplatte meine Aufnahmen schauen, doch Pustekuchen -.- ohne Internet kein Zugriff (wozu dann die Aufnahmen? Unity Media konnte ich auch schauen ohne Internet oder Kabelanschluss!). Nichts ging nun mehr. Kein Fernsehen, kein Internet, kein Telefon, kein Radio. Ich wollte auch noch etwas für eine Freundin ausdrucken, da aber der Drucker seit Windows 8 nicht mehr mit den Laptop kommunizieren will, muss ich immer den Druckauftrag übers Internet raus hauen, so das es dann gedruckt wird. Tja, geht also auch nicht mehr.

Langeweile macht sich breit

Klar, man kann lesen, sich unterhalten oder so. Aber ganz ehrlich, das mache ich doch auch, während ich TV  schaue oder Musik höre. Es ist für mich mega befremdlich, wenn die Wohnung mucksmäuschenstill ist. Also der Zwerg dann von der Schule kam, beschäftigten wir uns ein wenig, aber schnell waren die Spiele zu zweit langweilig. Er kam dann auf die Idee, wir könnten doch zusammen kochen :D

Der Zwerg hatte NIE Interesse beim kochen zu helfen, das freute mich sehr und er entschied, was es gab. So schnitt er Zucchini und Brokkoli klein, warf alles in die Pfanne und briet es an. Dazu ein Schuss Brühe und Scheibenkäse. War sehr lecker :D Rezept by Zwerg.

Aber die Zeit wollte einfach nicht vergehen xD Er quengelte, wann den endlich Oma käme. Er wollte das Wochenende dort verbringen.

Kinderfrei und Internetfrei

Eigentlich wollten der Freund und ich das Wochenende nutzen und einen Serienmarathon machen. Ja wir haben einiges an Gesellschaftsspielen, aber wir sind da beide gleich, zu zweit ist es einfach ÖDE! Sie heißen schließlich GESELLSCHAFTSspiele, also für eine Gesellschaft xD

Nur nebeneinander sitzen und lesen ist auch öde xD Und andere Sachen gingen auch net ;) Frauenangelegenheiten xD

Dann überlegten wir ins Kino zu gehen, aber bei unseren UCI Kino liefen nur alte Filme von Dezember die wir schon kanten, die neuen waren alle schon wieder aus dem Programm und es liefen nur Türkische -.- Einen Film hatten wir schon für Samstag reserviert, also nichts mit Kinomarathon. (Wir schauen gern mal 2-4 Filme an einen Kinderfreien Wochenende)

Playstation spielen ging dann auch nicht, der Freund hat die meisten Spiele online gekauft und die gingen auch nicht ohne Internet. Sims 4 Spielen ging auch nicht -.- ich hätte Origin online auf offline stellen müssen…

Es nervte lol. Ich war froh, dass ich Samstag um 10:30 eine Verabredung hatte und bis 13 Uhr Beschäftigung hatte :P

Den Montag verbrachte ich dann mit einen Buch und grummelte herum, das auch mein Datenvolumen leer war und ich keine meiner Serien Abends sehen konnte. Ej da wartet man MONATE auf die neuen Folgen und dann NICHTS. Da der Freund auf Arbeit und der Zwerg in der Schule war. Dann endlich Dienstag. der Techniker kam und… nichts. Einer der Baustellen hier muss ne Leitung gekappt haben -.-” AAAAAHHHHHHH

Nachmittags ging es dann zum Geburtstag des Onkels, das erste war “Hast du Wlan für uns?” Ich musste dringende Mails raus schicken und das Handy nervte auch noch, es gäbe ein Update -.- Natürlich saß ich nicht nur am Handy, ich startete nur die Updates und ließ das Handy links liegen :P

Auf den Weg nach Hause überlegten wir, welche DVD wir schauen wollen. Wir hatten zwei Staffeln “Mein Name ist Earl” geschaut, aber die anderen hatten wir leider net.

Mama, da steht Dienstag auf den Reseiver!!!

Das war das erste, was dem Zwerg auffiel (der Reseiver hatte sich auf Samstag festgesetzt so ohne Internet, wusste er wohl nicht welcher Wochentag ist XD) Verwundert schaute ich aufs Handy. Das Ausrufezeichen neben dem Wlanzeichen war weg :O OMG wir waren wieder online. Und da merkte man dann einfach, wie abhängig man doch ist XD Aber hey, ich glaub das machen wir mal öfter bewusst. Ausstellen und wieder lernen, ohne klar zu kommen. Klar früher ging dann noch der TV mit Kabelfernsehen oder man ging raus, aber uns war das bei bis zu -10 Grad einfach zu kalt XD Jaja Süchtig, aber dazu steh ich.

Ich muss aber sagen, die Telekom war echt bemüht, hätte ich eine Handykarte bei denen gehabt, hätte ich sogar extra Datenvolumen umsonst bekommen! Auch wurde am Dienstag alles gemacht, das die Leitung schnell geflickt werden konnte.

 

 

Hits: 283

[Werbung] 11 Monate LowCarb – Ein Überblick

[Werbung] 11 Monate LowCarb – Ein Überblick

[Anzeige] Eins vorweck, auch wenn dieser Beitrag bezahlte Links enthält, ist es ein normaler Beitrag, ich muss es nur kennzeichnen.

Ich habe im Juli 2017 schon einmal über unsere Ernährungsumstellung geschrieben. Seit dem 1. April 2017 ernähren wir uns LowCarb.

Was ist LowCarb?

Viele Zählen Kalorien um Kalorie, aber nehmen nicht ab, so wie ich. Ich habe wirklich oft wenig gegessen und auch immer einen Defizit, wie es viele Abnehm-Instagramer immer predigen. Aber es tat sich hier nichts, rein gar nichts.

Schon vor JAHREN hat meine Patentante immer wieder gesagt “Sabrina ihr solltet mal auf Kohlenhydrate verzichten. Mehr Eiweiß und gute Fette.” Aber ganz ehrlich? Ich habe bis Dato einfach nicht auf Brot oder gar Nudel und Reis verzichten können. Ich aß ja schon kaum Kartoffeln, mochte ich nie, aber nun auch auf Nudeln, Reis und Weizenprodukte verzichten? Puh.

April dann der Schock, die Waage zeigte 119,9. Ich wollte nicht das die 120 irgendwann drauf prangt und vor allem auch nicht mehr. Also redete ich mich Schatz, den nur gemeinsam macht es auch Spaß. Auch er war von seinem Gewicht nicht so begeistert, also los.

Ich surfte auf Seiten wie “Lowcarbkompendium” oder “Essen ohne Kohlenhydrate

Anfangs habe ich gedacht, ich dürfte echt gar nichts mehr mit KH essen. Aber schnell verstand ich den unterschied zwischen “guten KH” und “schlechten KH” also langsame und schnelle. Langsame machen lange Satt und schnelle eben nicht. Gemüse hat meistens langsame also langkettige KH, die erst gespalten werden müssen, ehe sie eben verarbeitet werden. Schnelle geben schnell einen Energiekick, aber der Kick ist auch schnell wieder abgeflacht und der Körper schreit nach neuen “Futter”

Doch wie viele KH darf ich?

Das kommt einfach drauf an, wie DU es für dich möchtest. Wir haben angefangen, um die 80-100g KH pro Tag. Das ist schon eine Nummer, das sag ich euch. Einige nehmen nur 20g pro Tag andere aber auch 150g. Alles was weniger als das “normale Verhalten” ist, ist schon LowCarb.

Wenn man so rechnet, morgens und abends Brot machen schon rund 150g KH, dazu dann das Mittagessen, so ist man oft schon bei um die 300g pro Tag. Daher fand ich 100g völlig ok.

Statt Nudeln, Kartoffeln oder Reis, lagen nun Zucchini, Aubergine, Paprika oder anderes Gemüse auf dem Teller. Und das oft reichlich. Morgens tat ich mich noch sehr schwer, auf mein Brot zu verzichten. So aß ich rund die Hälfte der KH am Morgen und verzichte Abends dann teils komplett.

Die Pfunde purzelten

Und ich war echt begeistert. Man fühlte sich richtig satt, vor allem LANGE satt. Ich hatte oft das Gefühl, ich aß nun mehr als vorher, aber ich nahm ab. jede Woche, kontinuierlich. Aktuell sind es fast 15 Kilo. Es gab Rückschläge. Ja, im Urlaub oder Weihnachten wollte ich dann nicht auf Klöße oder so verzichten XD Aber viel war das nie, höchstens 1-2 Kilo mehr.

Wir haben uns bei 80-150g KH nun eingependelt. Mal mehr, mal weniger. Ich verzichte nicht auf mal was süßes, genauso wie Schatz auch mal seine Schoki ist. Es ist okay, Hauptsache am Ende der Woche sind ein paar 100g weniger auf der Waage. Schnell Abnehmen war eh nie eine Option, dann hätte ich gleich ne OP gemacht. 10-20Kilo ein einem Jahr finde ich völlig legitim.

Und was kommt so auf den Teller?

Wir haben viel Ersatz gesucht. Vor allem für Nudeln und Brot. So haben wir eigentlich immer 2 Eiweißbrote im Haus. Ein festes, was der Freund lieber mag und ein weiches, was ich sehr gerne esse. Man muss nur bei gekaufte das Brot aus den Plastik raus holen und am besten in einem Tontopf legen, da es recht feucht ist.

Oft gibt es morgens aber nun Natur Joghurt mit LowCarb Müsli, welches ich gerne mal Online bei europa-apotheek.com bestelle. Die meisten LowCarb Produkte sind überall gleich teuer, außer sie sind im Angebot, daher ist es egal, ob ich sie nun online kaufe oder im Geschäft. Online habe ich meistens sogar eine bessere Auswahl. Wir lieben das Proteinmüsli oder auch Riegel die man hier sehen kann “Fitness Food & Snacks“. LAYENBERGER® LowCarb Protein-Müsli Schoko-Nuss ist dabei unser Favorit am Morgen. Das isst der Zwerg auch mal gerne.

Ich hab mir dann noch Chiasamen oder auch Leinsamen gekauft, sowie diverse TK-Früchte. So kann ich das schön variieren. Ab und an kommt auch normales Zucker reduziertes Müsli dazu. Je nach wie ich gerade Lust habe.

Wo ich gerade bei Zucker bin. Ich bin eine Teetrinkerin und ich kann den NICHT ungesüßt trinken. Ich habe Süßstoff, Stevia uns was weiß ich nicht noch alles ausprobiert. Aber nichts war zufriedenstellend. Bis ich eben auf Xylit und Erythrit gestoßen bin. Wir haben beides ausprobiert, bei Erythrit störte mich einfach, das man mehr brauchte um die gleiche süße wie bei Zucker zu bekommen. Ich musste immer umrechnen. 2 EL Zucker also ca 3 EL Erythrit. Dann versuchten wir Xylit und ich bin begeistert. 800g reichen bei uns 1-2 Monate. Ich kann es 1zu1 ersetzen und es schmeckt. Kein Nachgeschmack nichts.

Blieb die Frage, was essen wir zur Bolognese xD Erst versuchten wir Gemüsenudeln, also selber Möhren, Zucchini usw in Spiralen schneiden. Für mal war das echt lecker, aber Carbonara war zb nicht mein Fall. So versuchten wir die Konjak-Nudeln und ja, sie STINKEN wenn man die Aufmacht, aber ich wasche sie schnell unter kalten Wasser, bis kein Geruch mehr da ist. Sie sind eine tolle alternative und haben 0 KH! Auch der Reis davon ist eine gute Alternative, wobei ich ja den aus Blumenkohl bevorzuge :D

Für Kartoffeln haben wir seit kurzen DIE Alternative gefunden <3 Kohlrüben! Ernsthaft. Richtig zubereitet, ob nun Brei, gebraten, gebacken oder in Suppe, es schmeckt fast wie Kartoffel und hat so viel weniger KH. Gestern gab es sie dann als Bratkartoffeln mit Ei. und vor ein Paar tagen als Pommes in der Heißluft-Fritteuse.

Ab und an gibt es dann Nudeln aus Erbsen oder Linsen. aber eher selten, den die machen schon recht satt, sind war deutlich teurer als Konjak.

Alles in Allen, habe ich nun viel mehr Ei im Haus. Abends Rührei oder Omelett. Mein Gemüsefach ist bis oben hin voll. Paprika, Salate, Zucchini, Gurke, Rübe, Möhre, Kohlrabi (auch eine guter Kartoffel Ersatz, geht auch als Lasagne) ect PP. Meine Konjak Nudeln kauf ich günstig bei Action XD

Dazu dann Pute, Hähnchen oder Rindfleisch. Es gibt da sooo viele tolle Rezepte.

FAZIT

Wenn es dich interessiert, kann ich gerne ab und an mal eine Linkliste machen, aber die beiden oben verlinkten Seiten haben wirklich tolle Rezepte! Ich muss sagen, nach 11 Monaten schmecken mir Nudeln nicht mehr. Weißbrot schmeckt pabbig und vieles ist mir mittlerweile zu süß, wenn normaler Zucker drin ist XD Meinen Milchkaffee trink ich mittlerweile auch nur noch mit Xylit (ganz ohne Milch, das ich das je nochmal erlebe). Und beim Einkaufen schau ich kaum noch auf die angaben. Man bekommt ein Gefühl dafür. Ich tracke mein essen mit myfitnisspal (oder yazio, leider ist das in der free Version nicht mit fitbit kompatibel) Jetzt kommt noch Sport dazu und ich fühle mich so gut wie nie (außer die Erkältung momentan)

 

Hits: 538

[Gedanken] Nein heißt Nein, auch in der Kindererziehung

[Gedanken] Nein heißt Nein, auch in der Kindererziehung

Mich bringt man selten zur Rage, aber heute wurde es wieder geschafft und zwar auf Twitter. Und nein, hier geht es nicht um Babys oder so, sondern um Kinder, die sich äußern können, teils zwischen 4 und 18 Jahren!

Kleiner Exkurs: Eine Mutter fragt um Hilfe, da ihr Kind sich weigert die Windel zu wechseln. Es ist ein größeres Kind, also kein Baby, welches sich artikulieren kann. Nun kam gleich, man solle eben das Kind zwingen. Scheiß drauf, ob es nein sagt, scheiß drauf, ob man gegen den Willen des Kindes handelt. Man ist die Mutter, also ist man dazu wohl berechtigt, den Willen vom Kind zu missachten.

Sorry ,aber ich kotze im Strahl. Nein heißt Nein, auch bei einem Kind. Ich bring meinen Sohn bei, das ihn KEINER, auch nicht ich oder sein Papa oder sonst ein Verwandter im Intimbereich zu berühren hat, wenn ER es nicht möchte. Und das, seit dem er sich frei artikulieren kann und seien Willen uns sagen kann.

Er will sein Zimmer nicht aufräumen? Ja, dann ist es so. Klar, drohe ich mit/erteile ich Fernsehverbot oder anderen Verboten. Aber mehr nicht. Ich räume nicht sein Zimmer auf. Das ist SEIN Reich, nicht meins. Dafür dürfen eben keine Freunde her. Ende.

Will er etwas nicht essen, zwinge ich ihn bestimmt nichts rein. Er muss nicht probieren. Oft kommt es eh von alleine. Ich mag doch auch nicht alles essen oder gar probieren.

Will er seine Zähne nicht putzen, ja bitte, dann muss er eben mit einen “Stinkemaul” herum rennen und es gibt keinen Kuss mehr. Ich habe ihn Bilder gezeigt, was passiert, wenn man mit der Zahnhygiene schludert, aber ganz ehrlich? Von ein zweimal nicht putzen, werden die Zähne nicht gleich weg schimmeln. Seit er 3 ist putze ich nicht nach.

Will er sich nicht im Intimbereich waschen, ja dann ist es so. Ich würde NIEMALS auf die Idee kommen, es einfach zu tun. Dann sitzt er eben länger in der Wanne xD

Früher habe ich gegen seinen Willen die Haare gewaschen. Gott, ich bereue es heute noch. Lange hatte er Panik vor der Dusche. Ich habs irgendwann gelassen und dann kams eben so, das er selber sich abbrauste. Heute darf ich nun helfen! So kann er sich die Augen zu halten. Ganz ohne zwang. Ja auch ich lerne aus Fehlern.


© Griffin024 | Dreamstime Stock Photos & Stock Free Images

Ich will schließlich, das mein Sohn weiß, das sein Nein Kraft hat. Das sein Nein eben Nein bedeutet. Egal bei wem. Nur so kann ich mit Gewissheit sagen, dass er auch bei anderen klar und deutlich seinen Willen bekannt gibt, wenn er etwas nicht möchte. Seien es Sexuelle Übergriffe oder Mobbing oder sonst etwas. Er sagt auch klar “Nein ich möchte nicht, dass du so mit mir redest”. Erst letztes Jahr wurde er in der Schule von anderen geärgert, er sagte mir klar, dass er das nicht will, was er tun kann. Ich erzählt ihm, das er laut und deutlich sagen soll: “Lass mich in Ruhe, ich WILL das nicht” und ja heute spielt er mit diesen Kindern, da sie ihn nun respektieren.

Ich bin geschockt, das es Mütter gibt, die gegen den Willen des eigenen Kindes handeln. Sie das Kind dann eben mit Gewalt anziehen, waschen, umziehen, putzen ect. Schön, also lernt das Kind, dass sein NEIN nichts wert ist? Das man sich dem Nein eh widersetzt und dann eben zu einer bestimmten Handlung gezwungen wird.

Wenn man die Grenzen vom eigenen Kind nicht akzeptiert, warum sollen es dann Fremde? Wobei leider ja meist Misshandlungen im Familien und Bekanntenkreisen passieren. Ich sehe darin einfach die Gefahr, das Kinder lernen, das ihr Nein eben nicht immer Nein bedeutet. Zitate wie “Ich bin die Erwachsene, mein Haus, meine Regeln” stoßen mit bitter auf. Also wenn eine Mutter der Meinung ist, sich an das Kind zu vergehen, ja und? Ihr Haus, ihre Regeln oder wie?

Wir sollten langsam mal lernen, das auch Kinder eine Intimsphäre haben, einen Willen haben, den verdammt noch mal wir Erwachsene genauso zu achten haben, wie wir das von anderen erwarten. Ich will schließlich auch nicht in der Disco begrabscht werden. Mein Nein, heißt Nein! Und das meines Kindes genau so. Den nur so lernt mein Kind eben auch, von anderen Menschen das Nein zu akzeptieren.

Jetzt kommen bestimmt so Kommentare wie “Ja, aber was ist wenn es auf die Straße rennt. Da muss man mit zwang handeln” Nein. Ich kann mein Kind auch spielerisch abfangen. Der Zwerg hasste es, an der Hand zu gehen, ich zwang ihn nicht, ich hielt ihn dann eben an der Kapuze fest :D Aber er lernte auch schnell, das auch mein NEIN eben nein bedeutet. Und das ist es eben. Wenn man ein Nein des Kindes akzeptiert, dann lernt es auch auf andere NEIN genauso zu hören. Doch es gibt eine einzige Grenze die auch ich bei einem Kind, aber auch Erwachsenen überschreiten würde, wenn es um das Leben geht. Ich würde einen Erwachsenen genauso davor abhalten ohne zu Schauen über die Straße zu rennen. Das ist einfach was anderes und hat nichts damit zu tun, das man ein Kind ohne Zwang groß zieht. Sondern mit Schutz. Zähne putzen oder Wickeln ist nichts was das Leben bedroht, also versuch ich es da eben ohne Zwang. Nur weil man das Kind respektiert und vermeintlich ohne Grenzen erzieht, heißt es nicht, das man das Kind machen lässt, wie es will. Es gibt aber Möglichkeiten, Kompromisse zu finden.

Nur weil jemand sein Kind zu nichts zwingt, heißt es nicht, das dieses Kind gar keine Regeln kennt. Dem ist nicht so. Der Zwerg weiß, wann in der Woche Schlafenszeit ist, er weiß, wie sich im Verkehr oder in der Schule zu benehmen. Er weiß, das Schule eine Pflicht ist (vom Statt gezwungen) und wenn er nicht geht, das wir Eltern bestraft werden. (aber zum Glück geht er sehr gerne zur Schule) Aber das ist auch ein Zwang, den ICH nicht beeinflussen kann, außer ich zieh in ein Land, in den es das nicht gibt.

Na ja, lange Rede kurzer Sinn xD Nein sollte auch bei einem Kind genauso akzeptiert werden, wie wir es uns als Erwachsener wünschen. Oder wie siehst du das? Würdest du dein Kind zwingen und mit festhalten und Mund aufdrücken, die Zähne putzen? Oder zu zweit festhalten um es umzuziehen? Dabei natürlich feste zupacken, damit es sich nicht winden kann? Den genau DAS wurde in der Diskussion oben verlangt. Gewaltsam festhalten und zum ausziehen zwingen.

Hits: 244

1000 Fragen an mich selbst – Teil 3 + 4 | Fragen 41 – 80

1000 Fragen an mich selbst – Teil 3 + 4 | Fragen 41 – 80

Heute geht es dann gleich mit Teil 3 und 4 weiter. Ich habe gerade Zeit, daher beantworte ich die Fragen jetzt einfach alle gleich. Schließlich warten noch viele viele Weitere Fragen auf mich <3 Ich muss sagen, es macht richtig Spaß, zu jeder Frage auch etwas zu schrieben, zu überlegen und über sich selber nachzudenken. Eine wirklich schöne Reflexion und ich finde es klasse, das so viele Blogger dank Pink-e-pank.de und anderen Blogger/innen mitmachen. Man lernt sich kennen, aber auch die anderen.

Teil 3

41. Trennst du deinen Müll?
Weitgehend. Wir nutzen hier den Gelben Sack, der alle 14 Tage abgeholt wird und Papier bringen wir selber zum Container. Der Rest kommt in die Restmülltonne.

42. Warst du gut in der Schule?
Ich würde behaupten ja. Ich hatte eigentlich immer einen Schnitt von 2. Nur in Englisch und Deutsch war ich immer schlechter. Deutsch zwischen 3-4 (wegen meiner Rechtschreibschwäche) und in Englisch eher 4-5. Mathe, Kunst, Musik, Chemie usw waren immer so 1-2.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
10-15 Minuten. Ich versuche so schnell wie möglich zu machen, damit nicht so viel Wasser den Abfluss herunterläuft.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Ganz ehrlich? Es wäre meiner Meinung nach egoistisch anzunehmen, dass die Erde der einzige Planet im ganzen Universum ist, welcher Leben hervorbringt. Also ja.

45. Um wie viel Uhr stehst du in der Regel auf?
Da ich den Sohnemann für die Schule fertig machen muss, stehe ich um 7:20 ca auf. Am Wochenende schlafe ich gerne aus. Ich bin ein absoluter Langschläfer und in den Ferien freue ich mich drauf, den Wecker ausstellen zu können xD

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Joar, also irgendwie ja schon xD Bietet sich ja so als Neujahrkind an :D

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Zu oft xD

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten?
Aktuell das Wohnzimmer.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Meinen Kater erst heute :D

50. Was kannst du richtig gut?
puh, was kann ich richtig gut? Gute frage. Ich glaube zuhören kann ich wirklich gut. Immer ein offenes Ohr für andere haben.

51. Wen hast du das erste Mal geküsst?
Andi x.x Einen Jungen, den ich im Happychat vor rund 17 Jahren kennengelernt habe und zu uns einlud. Ich wollte eigentlich gar net, aber es war wie so nen Gruppenzwang :/ Er was so gar net mein Typ und ich war mehr als froh, als er endlich im Zug Richtung Heimat saß.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
Ich lese so viel #:P Viele Geschichten hinterlassen einen Eindruck. Ich könnte aber jetzt nicht sagen, welches Buch da am meisten Eindruck hinterlassen hat.

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Oben hat es eine schöne Korsage mit Herzausschnitt und geht dann unten weit auseinander, wie ein Prinzessinnen Kleid. Aber es muss nicht weiß sein, ein schönes Türkies oder so würde mir gefallen, damals wollte ich immer in Rot heiraten xD Keine Ahnung warum, aber ich finde immer noch auffällige Kleider sehr toll.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Fürchten nicht direkt, aber ich hasse es alleine irgendwo im Dunkeln zu sein. Früher hab ich daheim dann immer alle Lampen angemacht. Auch wenn ich z.B. bei meiner Tante war, da war es so stockfinster. Mittlerweile mag ich es, abends im dunklen zu sitzen, bei leichten Kerzenschein :D

55. Welchen Schmuck trägst du täglich?
Seit mehreren Jahren trage ich einen Ring am Ringfinger der rechten Hand. An den anderen Fingern geht es null. Wenn es nicht gerade der Freundschaftsring meiner aktuellen Beziehung war, dann war es ein Ring, den ich von meiner Mama geschenkt bekommen hatte. Vor meinen ersten Freund war es ein Ring meiner Tante. Seit August letzten Jahres trage ich auch täglich die Ohrringe aus der Türkei <3 Und aktuell auch meine Fitbit. Sonst trage ich keinen Schmuck täglich.

56. Mögen Kinder dich?
Ich denke mal schon XD Hat sich noch keines beschwert *g* Wäre dem so, würde ich nicht in die Kinder- und Jugendhilfe wollen.

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?
Ich gehe eigentlich gerne ins Kino, mir ist egal, ob ich laut Lache, weine oder sonst was. Ich mag das Kino. daher schau ich doch lieber dort, alleine der Sound <3

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Manchmal sehr mild, aber ich kann mittlerweile auch lange Nachtragend sein. Doch mach ich da schon noch Unterschiede. Wer mich verletzt, wird da milder behandelt als jemand, der meine Familie mit rein zieht. Derjenige kann dann mit meinen Tigerkrallen Bekanntschaft machen. Dann werde ich nämlich zur Wildsau und bleib hart.

59. Schläfst du in der Regel gut?
Nein, ich habe eine sehr leichten Schlaf. Sobald sie der Zwerg durch die Wohnung bewegt bin ich war. (bei meinen Freund ist es jedoch net so xD) Auch liege ich oft wach. Nachts dreht sich zu oft das Gedankenkarussell.

60. Was ist deine neueste Entdeckung?
Das Handlettering und mein BulletJournal. Zwar mache ich das schon eine längere Zeit, aber es ist so das letzte, was ich für mich neu entdeckt habe.

Teil 4

Weiter geht es mit den 4. Teil, der letzte war schon manchmal etwas tricky. Man kann nicht immer spontan antworten, ich muss oft länger überlegen. Mal sehen wie es nun mit den weiteren Fragen voran geht.

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?
Ich möchte dran glauben. Daran, das die Seele irgendwo hingeht nachdem sie sich vom Körper gelöst hat. Ich will mir nicht vorstellen, das der Mensch, den man geliebt hat, von Würmern zerfressen wird. Dies geschieht nur mit der körperlichen Hülle. Der Mensch selber ist da nicht, der ist irgendwo, nennen wir es mal Himmel. Ich bin nicht religiös, daher gibt es für mich jetzt nicht wirklich Himmel oder Hölle. Aber eben schon ein Ort, wo man sich irgendwann wieder sieht <3

62. Auf wen bist du böse?
Auf so einige… es gibt Menschen, die mich schon tief getroffen haben und da bin ich in der Zwischenzeit echt nachtragend geworden. Namen werde ich hier bestimmt nicht nennen.

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
Immer? Wir besitzen kein Auto. Warum auch? Ich wohne in der Innenstadt und wenn ich wo hin will, habe ich mein Semesterticket.

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?
Der Tod von meiner Mama vor fast genau 4 Jahren…

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?
JA! Ich wollte IMMER eine Mama werden :P Beruflich nein. Ich wollte immer Kinderkrankenschwester werden, wie meine Patentante, aber jetzt gehe ich den WEg der Sozialarbeiterin.

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?
Schlager und deutsch Rock-Pop #:P und 90er Musik. Und Trance Techno, ach eigentlich alles LOL

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?
Ehrlichkeit. Ohne Ehrlichkeit geht es nicht.

68. Was war deine größte Anschaffung?
Mein Sohn :P

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?
Und eine dritte und eine vierte… Ich gebe viel zu oft nach. Bis ich irgendwann sage. NEIN. Jetzt nicht mehr. Und genau DANN verstehen es die Personen nicht, man habe ja sonst auch immer nachgegeben. -.-

70. Hast du viele Freunde?
Wenn ich nach Facebook gehen würde ja :P Aber ich lege keinen Wert auf VIELE Freunde, sondern auf richtige Freunde. Und da reichen mir ein paar wenige.

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?
Sabi…

72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?
Ja #:P drei mal im Publikum. Bald aber auch in einen richtigen Beitrag :P

73. Wann warst du zuletzt nervös?
Am Freitag xD da ging es eben zum Dreh für eben erwähnten Beitrag.

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause?
Meine Familie und Haustiere.

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?
Facebook, als erste Infoquelle, danach Google ich, ob es kein Fake ist.

76. Welches Märchen magst du am liebsten?

77. Was für eine Art von Humor hast du?
Die Frage war doch schon mal? Ich lache schon gerne, aber selten über jemanden der sich weh tut. Ich mag so Videos nicht, wo sich Menschen oder Tiere verletzen :/ Außer ich bin es selber :D Da lach ich mich selbst scheckig *g* Ich mag Parodien, Sarkasmus, Satire, Komik in Film und Fernsehen, sowie die 5. Jahreszeit die ENDLICH am Donnerstag richtig beginnt.

78. Wie oft treibst du Sport?
Aktuell noch nicht oft, aber seit diesen Monat bin ich Mitglied bei McFit und geplant ist 2mal die Woche zu gehen und es dann zu steigern.

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?
Puh, keine Ahnung. Das müssten andere  beurteilen.

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?
Meine Familie und Bücher. *-*

So das waren dann die ersten 80 Fragen, fehlen ja nur noch 920 xD

Hits: 41

[Sparkle & Shine] Mein Februar #sas2018

[Sparkle & Shine] Mein Februar #sas2018

sparkle & Shine

Der Januar ist vorbei und ich habe auch fast alles, was ich mir vorgenommen habe, versucht. Bei Body konnte ich 3 von 4 Punkten abhacken. Das mit dem Yoga hat leider nicht geklappt, unter andere auch, weil ich eine dicke Erkältung hatte (welche mir dann auch super beim abnehmen half xD). Unter Mind konnte ich Teilerfolge verzeichnen :D Ich habe deutlich mehr gebloggt als im letzten Jahr und habe für Buchmagie einiges im Hintergrund gemacht (Neues Plugin für Rezensionen, neues Layout.) Auch habe ich einige Bewerbungen geschrieben und auch ein Vorstellungsgespräch gehabt. Leider hat es bis jetzt noch nicht geklappt. Bei Soul hats ein wenig mehr gehappert. Ich hab immer noch nicht den Artikel für #12xKreativ fertig, aber den werde ich noch erstellen, da ich noch nicht die Geschenke überreicht habe. Vorher kann ich den auch nicht veröffentlichen. Ich hab leider nur 1,5 Bücher gelesen :D, aber hey, endlich wieder ein Buch beendet! Der Haushaltsplan im Bullet Journal klappt prima (wenn ich dran denke) Also eigentlich recht gut abgearbeitet. ICH-Zeit hatte ich auch <3 somit ist Heart auch erfolgreich gewesen. Ja es sind vielleicht viele Punkte, aber ich stresse mich damit nicht, wenn ich mal etwas nicht erreiche. Es soll mir nur einen groben Plan geben, wie ich diesen Monat voran kommen möchte.

Weiter gehts also im Februar:

  • Weiter geht es mit dem Abnehmen. Eine Abnahme von 2 Kilo wären super [/]
  • 8 mal ins Fitness Studio gehen [9/8]
  • 2-3l Wasser am Tag trinken [/]
  • Nur alle 2-3 Tage die Haare waschen. Wäre schön wenn ich irgendwann wieder auf alle 4 Tage komme. [✔]

  • Bewerbungen schreiben [✔]
  • 6 Artikel auf Lilienmeer.de veröffentlichen [6/6]
  • Darunter einen Artikel über mein Bullet Journal [/]
  • Endlich über #12xkreativ bloggen!
  • 2 neue Rezensionen auf Buchmagie veröffentlichen [0/2]
  • 20-30 der alten Rezensionen ins neue Plugin einfügen [10/30]

  • Wohnzimmer umräumen [/]
  • Zwei Bücher lesen [1/2]
  • Die aussortierte Kleidung wegbringen [/]
  • Rosenmontag mit Mädels von Instagram in Köln verbringen [✔]

Für mich mache ich diesen Monat eigentlich viel, ich plane regelmäßig ins Fitness Studio zu gehen und das gemeinsam mit einer Freundin. Ich gehe Rosenmontag mit Mädels weg. Einfach mal Ich-Zeit und es steht Valentinstag an. Das wird also mein HEART diesen Monat, einen schönen Abend mit Schatz planen. [✔]

 

Andere Teilnehmer von Sparkle & Shine

Hits: 157