Monat: Oktober 2017

Hallo Urlaubssemester

Hallo Urlaubssemester

Was ein Krimi, ernsthaft. Ich schrieb ja schon davon, was ich für kleine Problemchen aktuell hatte. Donnerstag machte ich mich also fertig und wollte gerade zum Arbeitsamt um meinen widerruf auch schriftlich einzureichen (per E-Mail reicht denen nicht, weil angeblich die Unterschrift fehle. Die ist aber als Bild drauf. Also nichts anderes als beim Fax, aber gut…). Ich schloss gerade die Türe ab, als ich mein Handy hörte. Ich hatte erst am Morgen mein E-Mail-Postfach am Handy eingerichtet, da ich von Fr-So auf Buchmesse in Frankfurt war.

Kurzer Blick, von der Uni, ich solle sofort drei geforderte unterlagen einreichen. Ich also wieder in die Wohnung gestürmt, habe zwei der drei geforderte Unterlagen eingereicht mit der Information, dass ich nun zum Einwohnermeldeamt fahre und die Bescheinigung hole.

Dort wartete ich auch nicht sehr lange, zwischenzeitlich hatte ich mir eine App heruntergeladen, die Bilder in PDF´s umwandelt, und kaum dass ich die Bescheinigung in den Händen hilft, sendete ich sie auch gleich ein. Um 12 war ich dann daheim und hatte schon die Beurlaubung im E-Mail-Postfach.

Samstag kam dann eben der Brief, dass der Widerspruch nur gültig mit Unterschrift sei… Aber da muss ich jetzt eh einen anderen schreiben, der geht dann per Post raus. Dazu kam, das ich am Donnerstag noch ein Telefon Interview hatte. Eigentlich sollte gestern das Vorstellungsgespräch sein, aber ich hab mir die “Messegrippe” eingefangen und liege (heute nur noch mit leichten) Fieber auf dem Sofa. Ich soll mich melden, wenn ich wieder fit bin. Genauso hat gestern eine weitere Firma angerufen, jedoch gleich gesagt, dass sie sich nochmal nächste Woche melden, “Sie hören sich aber sehr krank an, ne, das geht nicht bei Lebensmittel, ich melde mich am Montag nochmal”. Wirklich drauf reagieren konnte ich nicht xD So schnell wie der aufgelegt hatte. Naja.

Jetzt heißt es also, Job suchen und hoffen, dass ich dann ab 1.4 Job, Studium, Kind, Haushalt und Blog unter einen Hut bekomme. *seufz* Da wird wohl das Bloggen etwas leiden müssen. Aber ich hab ja jetzt Zeit, meine Zeit richtig einzuteilen :D

Beurlaubt nun, nicht geplant, aber besser als nichts. Hätte auch schlimmer enden können.

Bereits 0 Mal geteilt! Teile ihn doch auch, wenn er dir gefallen hat

Hits: 84

[Gedanken] Alltagsprobleme einer Studentin mit Kind

[Gedanken] Alltagsprobleme einer Studentin mit Kind

Eigentlich wollte ich nicht mehr so persönlich bloggen, aber irgendwie muss ich meine Gedanken ordnen und das konnte ich beim bloggen schon immer am besten.

Wie du weißt, studiere ich seit dem Wintersemester 13/14 Soziale Arbeit. Auch habe ich von meinen Problem mit den Bafög geschrieben. Das letzte Wort war. Nicht genehmigt. So bekam ich den KFW-Kredit bis September 2017. Richtig, das ist nun vorbei. Ich habe leider in den letzten zwei Semester mehrere Klausuren nicht bestanden oder war dann zur Nachschreibklausur krank. So ist das nun mal als Mutter, da nimmt man jede Kinderkrankheit mit. Nervt mich genauso. So ist es nun, dass ich noch zwei weitere Semester brauche.

Plan war, dass ich einen 450€ Job bekommen + Wohngeld und so dann weiter Studiere. Realität ist, ich bin allen zu unflexibel, der Zwerg ist nicht mehr Ganztagsbetreut, ich habe ein Problem. Also war ich beim Gespräch in der Uni und dort wurde mir dann ein Paragraf gegeben, bei den ich auf Härtefall ein Darlehn vom Arbeitsamt bekommen sollte. Das habe ich dann auch beantragt, da wir eh noch aufstockend Geld von denen bekommen.

Tja, was soll ich sagen? Das Amt ist der Ansicht, dass mein Studium ja meine 3. Ausbildung sei und hat daher abgelehnt. Ich solle doch ein Urlaubssemester machen und mich beurlauben, dann würde ich normal Hartz4 bekommen (Erkennst du den Irrsinn? Geld leihen nein, Geld verschenken ja!) Ich also das Einschreibungswesen der Uni angeschrieben. Ja Beurlaubung nachträglich ginge, ich solle die und die Unterlagen einreichen. Das war der Stand gestern und mir fiel ein riesen Stein vom Herzen, doch heute lud man gleich eine Wagenladung wieder auf. Eine weitere Mail der Uni: Sorry, wir haben uns vertan, dies war nur bis 6.10 möglich. BÄM

Und jetzt? Ich habe keine Ahnung. Verzweifelt habe ich nun den Sachbearbeiter meines Ablehnungsbescheid vom Amt eine Mail geschrieben. Erstens habe ich keine abgeschlossene Berufsausbildung, wenn ja soll er mir das bitte mal zeigen (Als ob ich dann um Geld betteln würde -.-), zweitens das nun der Härtefall eintritt, dass ich die Ausbildung abbrechen muss, sollte ich kein Darlehn bekommen.

Ich will doch nur meine Ausbildung beenden dürfen =( Das macht mich einfach nur noch fertig gerade. Ich wollte mich auf das Wochenende freuen, Buchmessezeit, aber nun schau ich das gesparte Geld an und denke, das könnte ich nun besser anderweitig brauchen… aber da ist die Unterkunft, die eben schon bezahlt ist und das Geld verfallen würde =( Alles scheiße. Morgen früh werde ich zum Amt gehen, ich muss das geregelt bekommen. Heute werde ich wohl keine Antwort mehr bekommen, die Mail war eh mehr Verzweiflung, aber auch der Beweis von der Uni, dass nun nur noch ein Abbruch in Frage käme.

Warum kann ich es nicht ein einziges Mal im Leben einfach haben? -.-

EDIT: Heute habe ich schon 5 Bewerbungen raus und 7 sollen noch folgen, aber dafür muss ich neue Fotos drucken. *freu* Unterkriegen lassen will ich mich nämlich nicht! SO.

Bereits 0 Mal geteilt! Teile ihn doch auch, wenn er dir gefallen hat

Hits: 114

Ein Monat Schule

Ein Monat Schule

Der erste Monat Schule ist herum und der Zwerg macht sich echt gut. Die Rückstellung war definitiv sinnvoll. Der Zwerg hat endlich Spaß am Lesen und Schreiben! Auch ist mir der Lehrer sehr sympathisch. Zwar lehrt er auch “Schreiben nach Gehör”, aber er korrigiert dennoch Fehler und lässt neu Schreiben. Anfangs dachte ich noch, ob es vielleicht falsch war, ihn zurückzustellen. Die Gründe waren ja nicht nur seine Weigerung in Deutsch, sondern auch, dass er nur noch Stress in der Klasse hatte.

Jetzt geht es ihn wirklich besser. Die “Ausraster” blieben aus. Er setzt sich freiwillig hin und ließt oder schreibt. Selbst die alten Lehrer sagen, das er sich gebessert hat und toitoitoi Die Rektorin oder Sozialarbeiterin hat noch nicht zu einem Gespräch gebeten oder weiter gedrängt, doch mal ins SPZ (Sozialpädiatrisches Zentrum) zu fahren.

Apropos SPZ, am 20.9 war ja Weltkindertag und das Wochenende davor hat Oberhausen das am Kaisergarten gefeiert. Dort war auch ein Stand vom SPZ und da habe ich mir gleich eine Mitarbeiterin geschnappt und gefragt, wann man den da mal anrufen könnte, man erreiche NIE einen. Wir redeten ein wenig und sie fragte auch weswegen usw. Auch sie bestätigte mir dann, das der Zwerg kein ADHS haben könnte, so vertieft und ruhig wie er das Spiel dort vor Ort spielte wäre das schon sehr untypisch. Egal, wir wollen trotzdem das nun schwarz auf weiß bekommen! Sie gab mir Tipps und nur ein paar Tage später erreichte ich wirklich jemanden *wuhu* Es gab nun ein Fragebogen und dann heißt es warten. Warten das wir einen Termin bekommen.

Ansonsten klappt alles klasse. Der Zwerg macht sich wirklich gut, auch nach der Schule. Er ist viel ausgeglichener, seit er nicht mehr täglich bis 16 Uhr in der Schule sitzt. Mal sehen ob es auch weiter so bleibt. Bis jetzt bereuen wir die Entscheidung nicht.

Bereits 0 Mal geteilt! Teile ihn doch auch, wenn er dir gefallen hat

Hits: 108