Neuer Alltag

Über einen Monat bin ich nun alleine mit dem Zwerg und es fordert mich immer wieder sehr. Ich habe mittlerweile wirklich Respekt an Mütter, die schon länger alleine sind.

Der Unterschied mit Mann im Haus ist doch enorm. Jetzt tönt ständig Maaaamaaaa durch die Wohnung. Immer ich, nie ein anderer, wie ich, ist ja keiner da. Mama hier Mama da Mama dort. Okay, wenn mein Ex arbeiten war, war das auch so. Aber nun ist das Tag täglich so.

Dazu kommt das Aufstehen. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein Morgenmuffel bin und gerne lange schlafe. Ich muss sagen, da hat mich mein Ex echt gut entlasstet, jetzt heißt es für mich jeden Morgen um 7 aus dem Bett quälen, Brote schmieren, dem Kind am Fenster winken, selber anziehen und fertig machen und auf zur Arbeit. Meine Augenringe sind soooooo groß.

Dazu kommt das Kochen xD Ich hab so schon immer für 2 Tage gekocht, nun isst der Zwerg in der Schule und meistens reicht das Essen für 3-4 Tage -.- Also koche ich immer seltener. Meist mache ich mir irgendwas warm. Ich koche nur noch, wenn Papatag ist und mein Ex somit hier ist. Tut meiner Figur richtig gut :P

Ich muss mich in allen neu einfinden. Den im Haushalt hilft auch keiner mehr, bei den Katzen hilft auch keiner mehr, bei Problemen Richtig, die mach ich mit mir alleine aus.

Es ist schwer, aber der Zwerg und ich beißen uns durch. Wenn nun noch alles mit den Ämtern geklärt ist, bin ich glücklich.

 

 

Hits: 70

2 thoughts on “Neuer Alltag

    1. Dich hier zu lesen :D Wie geht es dir?

      Ach ne, Brote aus dem Kühlschrank sind soooo bäh XD Meine Mutter hat es ja auch geschafft, dann schaff ich das auch. Ich MUSS ja eh aufstehen, da ich um 9 meistens selbst arbeiten muss XD

      Es ist nur aktuell eine Umstellung, dass ich eben jetzt allein dafür zuständig bin und keiner mal sagt “Komm bleib liegen, ich mach das heute”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.