50€ die Woche – Geht das?

Ja, ich komme in der Woche sehr gut mit 50€ aus, sehr gut sogar. Wenn ich mich an meinen Plan halte. Ich muss zugeben, das wir aber schon lange nicht mehr mit nur 50€ auskommen müssen, aber dennoch kaufe ich noch immer so ein, dass ich die 50€ anpeile, was dann über bleibt wird für Sachen benutzt, die wir uns gerne mal gönnen. DVD´s, Spiele oder einfach etwas für den Zwerg, aber auch mal Süßkram.

50€ ist das nicht verdammt wenig?

Ich finde nicht, nicht wenn man geplant einkauft. Du fragst dich jetzt bestimmt wie ich das anstelle, oder? Der Zwerg isst zwar in der Schule (das kostet uns 19€ im Monat), jedoch wird er da selten satt. Die Portionen sind wohl immer sehr gering (bei 19€ kann man auch nicht viel erwarten, dass sind gerade mal 0,50-1,00€ pro Essen), so dass er immer noch hunger hat wenn er heim kommt.

Je nach wie der Freund Schicht hat, koche ich dann gleich so um 16-17 Uhr oder aber erst gegen 18-19 Uhr. Ich selber esse höchstens ein-zwei Brote am Tag (was ich aber auch gut und gerne vergesse wenn ich alleine bin)

Jede Woche einen Einkaufsplan

Meistens Sonntag setze ich mich hin, überlege was ich noch im Haus habe und worauf wir so Hunger haben könnten. Ich frage den Zwerg und den Freund ob es besondere Wünsche gibt und gemeinsam wälzen wir die massigen Kochbücher die ich habe. Wir haben uns einige angeschafft in denen es um günstig kochen geht. Dann gibt es Produkte die ich immer im Haus habe.

  • Reis
  • Nudeln
  • H-Sahne
  • Passierte Tomaten
  • Dose Stückige Tomaten
  • Tomatenmark
  • Brühe
  • Kartoffeln
  • Fischstäbchen / Seelachsfiles

Das kaufe ich meistens in Massen wenn es im Angebot ist, den es wird nicht schlecht. Dazu gibt es noch meinen großen Gewürzschrank, wo ich nach und nach immer mehr dazu gekauft habe, denn wer ohne Fix Tüten kocht muss natürlich selber würzen :D

Beispiel-Wochenplan

50€Nehmen wir mal diese Woche als Beispiel. Den Wochenplan integriere ich immer in mein Bullet Journal wo auch gleich die Einkaufsliste geschrieben wird. So hab ich immer alles parat :D

Montag: /
Dienstag: Gemüse-Pfanne mit Rosmarin-Kräuterbutter Preis für 2 Per.: ca. 3€
Mittwoch: 2 Chickenburger Preis für 2 Personen: 1,49€
Donnerstag: Pasta Bella Italia: Preis für 3 Personen: ca 5€
Freitag: selbstgemachte Pizza. Preis für 3 Personen: ca. 6,50
Samstag: Reste aus dem Vorrat (Nuggets mit Salat)
Sonntag: Möhrengemüse. Preis für 6 Personen:  ca. 5,50

Sind ca 22€ die ich diese Woche für unser Essen ausgegeben habe. Dazu kommt nun knapp 10€ für die Katzen dazu, leider essen sie wirklich nur das Billigzeug -.- alles andere wird über Tage verschmäht, haben schon alles versucht, weil ich eigentlich nichts davon halte. Jedoch lasse ich meine Katzen auch nicht hungern, also gibt es das, was sie mögen.  Sowie 8€ für Katzenstreu.

Am Montag mussten wird nun nicht kochen, da wir auf nem Geburtstag waren und das Essen von Sonntag reicht locker für 2 Tage.
Somit bin ich diese Woche bei unter 50€ geblieben, der Rest geht eben für Aufschnitt und Brot drauf. Aktuell habe ich noch Fischstäbchen, Spinat und Kartoffelpüree im Haus, sowie alles für Zwiebel-Sahne-Schnitzel mit Reis oder auch Hackfleisch Paprika-Pfanne.

Kann man mit so wenig Geld abwechslungsreich kochen?

Ja, das kann man. Wir haben zwar unsere Lieblingsrezepte, aber ich probiere auch gerne mal neues aus. Wichtig ist mir, dass ich versuche so gut es geht auf Fit-Tüten zu verzichten. Aktuell habe ich ein paar die ich sehr gerne mag, die sind auch neu und da gibt es noch keine „Fix ohne Fix! | Feinkostpunks.de“ Rezepte für. Aber sobald ich sehe, dass es auch ohne geht, koche ich die frische Variante. So wie es nun endlich für Pasta Bella Italia die frische Variante gibt *nomnomnom*

Einzig bei Kartoffelpüree da mag ich einfach den aus der Tüte viiiiel lieber xD Oder Pizzateig, den hole ich fertig aus dem Kühlregal, jedoch ist mein Plan mal mit den Thermomix selber Teig herzustellen <3 Genau wie Brot.

Wie ich noch einsparen?

Mit Apps, egal ob DM, Rossmann, Netto oder Penny, alle locken mit vielen Rabattcoupons. Dazu sammle ich Deutschlandcard und Paybackpunkte. Gerade bei der Netto-App wird man wöchentlich mit Gutscheinen von 2-4€ gelockt! Umso mehr man die App nutzt. Aber ich schau auch mittlerweile gezielt nach Coupons an den Regalen.

 

 

 

Bereits 0 Mal geteilt! Teile ihn doch auch, wenn er dir gefallen hat

Sabrina

Neujahrskind ♑, Baujahr ´85, Jungenmutter, Näh-Fee, Leseratte, Woll-Süchtig und Hausfrau, in Dinslaken geboren, in Duisburg groß geworden, lebt aber nun in Oberhausen

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

ommentare / Dein Kommentar

  1. Ich finde 50 Euro gar nicht so wenig irgendwie. Wir sind zwar zu zweit, geben in der Woche 60 Euro aus. Und da achten wir gar nicht aufs Geld. Wir kaufen bei Edeka und Lidl ein. Trinken Wasser aus Glasflaschen und haben eine kapselmaschine für Kaffee und in den 60 Euro ist auch mal sowas wie Körperpflegesachen drin.
    Wir essen jeden Tag frisch warm und nehmen Dinge zur Arbeit mit. Nicht immer aber meist Markenprodukte und auch oft mal etwas wie Lachs und Avocado oder frische Pasta.
    Ich weiß nicht ob wir vielleicht in einer günstigeren Stadt wohnen oder anders einkaufen. Aber ich denke wenn in drauf achten wurde und viele Dinge runterschrauben wurde waren wir so bei 30 bis 40 Euro im Monat. Glaube das man auch durch bewusstes einkaufen, regional und saisonal viel sparen kann. Und vorallem viel selber machen

    1. Du meinst wohl im Monat :D

      Also ja, wir kaufen auch einige Marken oder teurere Sachen und je nach was im Angebot ist, lassen wir uns auch gerne mal verleiten etwas mehr auszugeben :D
      Wasser kaufen wir zb gar keins mehr, da haben wir einen Sprudler und die CO2-Katuschen kaufe ich bei uns im Reformhaus da diese 3€ günstiger sind als die Original (und ich komme ganze 2 Wochen länger mit aus)

      Und doch es kommt wirklich viel auf die Stadt an, wo man Wohnt und in was für Viertel oder ob man auf dem Land wohnt, da ist es oft noch teurer.

      Selber machen so oder so. Wir haben jetzt den Türkischen Laden umme Ecke für uns entdeckt xD Da ist Obst und Gemüse teile 50% günstiger als bei uns im Discounter.

      Aber doch ich hab schon von vielen zu hören bekommen 50€ sein viel zu wenig und ich kenne auch Pärchen die rund 150€ die Woche ausgeben nur für Lebensmittel und Co. (frag mich zwar was die da alles holen aber gut XD)
      Ich finde 50€ auch viel.

  2. Wir kommen in der Regel mit 4O€ in der Woche aus. Kaufen Wurst/Fleisch zu 90% nur an der Theke, Eier aus Freilandhaltung… klar wenn wir mal Steak essen kommt man damit natürlich nicht aus aber so an sich pendelt sich das bei 40€ ein.. wir planen das nicht, es ist einfach so ein Richtwert.. mal etwas mehr, mal etwas weniger :) Ob wir allerdings mit 1O€ mehr noch ein Kind versorgen könnten weiß ich nicht :D hab da keine Erfahrung, wobei euer ja noch recht klein ist & bei uns wohl so mit den „Resten“ auskommen würde & dann halt noch so Kleinkram für das Kind. Ich schätze wir würden dann bei so 60€ liegen :D
    Wie man zu 2 allerdings auf 15O€ kommt ist mir persönlich ein Rätsel 😅 Soviel kann ich gar nicht essen 😂

    1. Klein? Der Zwerg isst mehr als ich XD Wo ich 2 Bratwürste gerade so noch runterbekomme schreit er nach nem dritten. Kleiner Nimmersatt, wie sein Onkel. Noch ist der Stoffwechsel wohl genauso und nix setzt an lol.

  3. Wir lagen die letzten 2 Monate bei ca. 65 EUR für Haushaltseinkäufe (also Lebensmittel zzgl. Putz- und Drogerieartikel). Da haben wir nicht übermäßig speziell auf unsere Ausgaben geachtet, essen unter der Woche allerdings auch vorrangig Brot, außer unsere kleine Motte, die natürlich ihren (selbstgekochten) Brei bekommt.
    Die Ausgaben müssen wir nun aber weiter runter schrauben. Auf eher so 45-50 EUR pro Woche. Ich denke, dass das durchaus möglich ist, erfordert aber einfach auch ein sinnvolleres Planen für die warmen Mahlzeiten. Es macht halt einen Unterschied, ob ich auf Saison und Angebote achte und danach koche, oder „frei nach Nase“.
    Weitere Einflüsse sind bei uns Getränke (Leitungswasser und Tee statt Saft und Wasser aus dem Getränkemarkt), Süßigkeiten (auch wenn es mir schwer fällt…), Fertiggerichte und nicht zuletzt der Fleischkonsum. Wir wollen nicht ganz auf Fleisch verzichten, aber allein nicht jeden Tag Wurst zu essen, macht schon einen kleinen Unterschied. Vor allem, wenn man nicht nur zur „Presswurst“ greifen will.

    Ich bin gespannt, wie es uns gelingt, unsere monatlichen Haushaltsausgaben noch etwas zu reduzieren.

    Deine Blogposts in die Richtung passen also gerade ziemlich gut zu unserer Umstellung. Danke dafür! :)

    1. Danke, ich schau das ich, sobald ich wieder fit bin, mal meine Kochbücher mit den Sparrezepten vorstelle. Eins ist da echt Top, da es zb so geschrieben ist, das man die Reste vom Vortag nutzt.
      Ja ich schau auch nur noch auf Regionales oder eben jetzt, was unsere Türkischenhändler so haben. Ganz ehrlich ich wohne seit über einem Jahr hier und hab fußläufig zwei super Händler mit so viel frischen Obst und Gemüse hier und ich bin da wirklich NIE rein -.- Wie dumm eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass du Cookies verwendest.. Mehr Informationen

Auf dieser Website werden Cookies benutzt um dir ein möglichst angenehmes surfen zu bereiten. Cookies speichern Informationen zu deinem letzten Besuch, deine bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So das du dich auf der Website schnell zurechtfindest und die Benutzerfreundlichkeit steigt. Möchtest du keine Cookies verwenden, klicke auf das X und stelle auch deinen Browser dementsprechend ein! Ansonsten einfach auf OK klicken, damit erklärst du dich damit einverstanden Was sind Cookies? https://www.google.com/policies/technologies/cookies/

x