Monat: März 2013

Der Algorithmus der Liebe von Laurie Frankel

36791994nAutor: Laurie Frankel
Seiten: 414
Verlag: Heyne
Sterne: [rating=5] Bestellen???

Klapptext:
Die perfekte Liebesgeschichte in Zeiten von E-Mail, Skype &Co.!
Mithilfe eines selbst entwickelten Programms findet der Computerspezialist Sam seine Traumfrau Meredith. Als deren Großmutter Livvie stirbt, will Sam sie trösten: Er füttert seinen Computer mit alten E-Mails von Livvie und lässt ihn darauf eine Mail erstellen, wie die Oma sie geschrieben haben könnte.

Meredith ist begeistert! Sie will weiter mit ihrer virtuellen Livvie kommunizieren. Sogar eine Geschäftsidee entsteht: Andere wollen ebenfalls Abschiedsworte an geliebte Verstorbenen richten. Aber dabei stoßen Sam und Meredith auf tausend Probleme. Und auch ihre Liebe zueinander steht bald vor einer großen Prüfung…

Mein Meinung:
Sam ist Programmierer und soll eine Dating-Website verbessern, dieses gelingt ihn so gut das er sogar selber seine Traumfrau findet, doch sein Chef ist nicht nur begeistert, er hat Angst um sein Geld und feuert Sam, welcher nach einer Dienstreise bei Meredith einzieht.
Beide ziehen jedoch in die alte Wohnung der erst kürzlich verstorbenen Großmutter Livvie und Meredith kann einfach nicht loslassen. Sam beginnt nun alte E-Mails in ein Programm zu packen und generiert eine E-Mail an Meredith wie es „Oma sagen würde“. Anfangs ist sie sauer doch will dann mehr mit der virtuellen Oma schrieben, so entwickelt sich eine Geschäftsidee. Sam und ihr Cousine Dash gründen eine Firma.
Doch dann treten die ersten Probleme im Programm auf, Sam muss es immer wieder weiter entwickeln und verbessern. Auch stoßen andere auf das Programm und diskutieren über die Moral. Aber auch die Liebe zu Meredith fängt an zu leiden.

Eine ganz schöne Geschichte über Liebe und Tod. Wie nah das beides doch sein kann und was man tut um nur noch einmal mit den Geliebten Menschen reden zu können oder um einen geliebten Menschen die Trauer zu nehmen. Lesenswert. Da die Story aus Sicht von Sam geschrieben ist, auch nicht allzu schmalzig.

Fazit:
Die Idee der Story war echt gut, das Partnerprogramm wäre mal was fürs echte Leben, aber wenig umsetzbar, da man da ja wirklich auf sämtliche Daten der Personen zu greift, Datenschutz.
Das Zweite Programm finde ich nicht so gut. Es macht einen doch nur schwerer Abschied zu nehmen. Denke aber das bringt das Buch gut wieder. Das man sich da in etwas verrennen kann. Ich würde das Buch weiter empfehlen.

Der Autor:
Laurie Frankel studierte Literatur und unterrichtete danach als Collagelehrerin und Dozentin für Creative Writing, Literatur und Gender Studies. Seit 2011 widmet sie sich jedoch gänzliche den Schreiben. Sie lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und ihrem Border Collie in Seattle.

Danke an buecher.de das ich als Buchflüsterer lesen durfte!

Aufrufe: 110

Montagsfrage #11 – Welches war das letzte Buch, das du verschenkt hast?

Montagsfrage #11 – Welches war das letzte Buch, das du verschenkt hast?

montagsfrage_banner

Verschenkst du gerne Bücher? Welches war das letzte Buch, das du verschenkt hast?

Puh, Bücher verschenke ich eigentlich selten, wenn meistens Büchergutscheine, das finde ich praktischer. Ich glaub das letzte Buch hat meine Schwester bekommen, aber welches das war weiß ich nicht mehr xD Glaube irgendwas mit Vampiren LOL

Mehr antworten hier.

Aufrufe: 9

Creativa Dortmund 2013

Creativa Dortmund 2013

Heute war es dann endlich so weit. Ich freute mich richtig auf die Messe, auch weil ich die Farbenmix Taschenspieler CD haben musste xD

Bis wir den Stand gefunden hatten xD ja Ziellos wirr durch die Gänge trifft unsere Lauferei XD

Erstmal wurde natürlich die Taschen Wand fotografiert und begutachtet, hach sooo tolle Taschen und ALLE Schnittmuster habe ich jetzt *freu*

SAM_1239
Farbenmix Taschenwand

Dann haben wir noch Planlos wie immer Wollstände gesucht und zum Schluß den Ausgang xD Aber nun Qualmen die Füße. Leider ist für mich heute noch nicht schluss XD Gleich geht es noch auf nen 30 Geburtstag, ich sag euch die Nacht falle ich in einen Komaschlaf bis morgen Mittag XD

Aufrufe: 37

12 x Kakao 2013 – Helden deiner Kindheit

12 x Kakao 2013 – Helden deiner Kindheit

8Als ich das März-Thema von Suzu gelesen hab ist mir gleich eine in den Sinn gekommen, Sailor Moon. Sie war meine Heldin der Kindheit. Man ich weiß noch wie ich damals immer in der Schule mit meinen Freundinnen drüber redete *g* Dann kamen die Sommerferien und meine Freundinnen fuhren nach Spanien, aber ich war nicht neidisch NEIN, den die Neue Staffel hatte begonnen :P und sie konnten es nicht sehen *hehe* und so mußte ich ihnen jeden Tag ALLES erzählen. Meine SMS-Rechnung wollt ihr da nicht wissen *hust*
Ich wusste sofort welches Bild ich malen mag, Bunny, nein Prinzessin Serenity, wie sie weinte und vor einen dunkelblauen Himmel stand. Ich denk ich hab sie gut getroffen. Jetzt hab ich Lust irgendwie eine Serie der Krieger zu zeichnen XD

Die Colo ist mit Polychromos gemacht, die Outlines mit einen Fasermaler. (hab jetzt erstmal nur abfotografiert #:P ein besserer Scan wird noch folgen.

Aufrufe: 251