Monat: Dezember 2011

Silvester

in ein paar Tagen ist schon Heilig Abend und dann ist auch schon bald Silvester. Nur was machen wir da?
Normal sind wir immer bei Marcels Onkel, doch die feiern immer auf einen Dachboden und da ist eine zimlich steile und ungesicherte Treppe, welche auch nicht sicherbar ist, leider.
So der Zwerg ist ziemlich stürmisch, rennt gerne, tanzt Wild und hält sich gern mal am Buffet auf, welches an der Treppe aufgebaut ist. Letztes Jahr war es noch ok, da war er ruhiger, aber dieses Jahr?
Ich habe einfach Angst das er zu Wild ist und dann da runtersegelt. Und ständig drauf aufpassen mag ich nun auch ungern =( Ich mag ja auch bissel feiern und meinen Geburtstag genießen.
Wir haben dann noch eine Einladung von einer Freundin bekommen, sie will Silvester ihren Geburtstag nach feiern, aber ich weiß nicht :/ Ich würde auch gerne hier meinen Geburtstag mit lieben Leuten feiern. Die Schwigereltern haben sich noch nicht geäußert, aber da war Sam letztes Jahr schon als zu Wild eingestuft, da dort gerne und viel getrunken wird. Beim letzten Geburtstag haben wir den Kleenen auch noch kurzfristig zu meinen Eltern gebracht, weil es leider nicht mehr ging (Nur Beine, viel Rauch, keine anderen Kinder)

Also WAS bitte mit Kind Silvester machen? Ach meno :/

Aufrufe: 3

Freitags-Füller #32

Freitags-Füller #32

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b-400wi

1. Der beste Weg um abzunehmen muss erst für sich gefunden werden.

2. Gar nichts lese ich gerade, und finde das sehr schade.

3. Mein Adventskranz wird alle paar Minuten vom Kinde zerpflückt :/ .

4. Unser Kabelanschluss wird endlich gelegt, unglaublich.

5. Es nähert sich mein 27 Geburtstag :S.

6. Es ist nie zu spät um die Wahrheit zu sagen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend, morgen habe ich Wichtelgeschenke nähen geplant und Sonntag möchte ich zu meinen Eltern!

Aufrufe: 2

Web 2.0

“Du wirst unpersönlich”
So oder so ähnlich habe ich das heute gesagt bekommen. Der Grund? Die Wunschliste bei Amazone für den Zwerg. Wir haben eine Wunschliste für ihn, wo jeder schauen kann und dann eben kaufen kann. Früher haben die Kinder Kataloge gewälzt, geklebt und gemalt und diese Wunschlisten den Eltern gegeben. Sam kann das noch nicht, also mache ich online eine Liste, damit ich nicht 100 Kataloge zusammen suchen muss, 10 Wunschzettel basteln muss und sie dann an diversen Leuten verschicken muss. Wenn Sam das alleine kann, kann er das gerne machen. Aber jetzt muss es online reichen. Was hat das mit unpersönlich zu tun?
Ich würde ja eh alles im Web schreiben (ja da hast du recht! Wie man hier sieht) aber früher gab es Tagebücher, jetzt eben Facebook oder Blogs. Ok Tagebücher hat keiner gelesen, aber da gingen die Freundschaften selten weiter als die Nachbarschaft oder Brieffreundschaft. Heute hat man in ganz Deutschland Freunde. Die wollen auch wissen wie es einen geht. Wenn ich da ständig alles per Telefon oder Brief machen müsste, hätte ich null Zeit für anderes. Das wären um die 100 Briefe (schon allein die Kosten o_o) oder heiße Ohren vom Telefonieren. Und außerdem warum soll ICH das immer alles tun? Kann man nicht mal meine Nr wählen? Oder mal mir einen Brief schicken? FREMDE Können das! Tun das! Ich bekomme Weihnachten Postkarten von Leuten die ich nur aus der Blog-Welt kenne, mit denen ich nie geredet habe oder je gesehen habe. Aber Freunde die hier wohnen? Nichts. Wenn ich mich nicht melde kommt NIX.
Ein paar wenige (zb wegen wem ich hier schreibe) melden sich ab und zu mal.

JA ich lebe im Web 2.0 würde ich das nicht, dann hätte ich 100% nicht meinen Freund, meinen besten Freund und andere liebe Leute kennengelernt. Das soll man mal bedenken. Würde ich nicht meine liebsten Schulfreunde von damals wieder haben, Kontakt haben. Lieber so, als diese Menschen nicht zu haben. SO

xoxo Sabrina

Aufrufe: 6