Monat: Februar 2012

privater Blog

ICh blogge hier immer weniger, weil ich nicht weiß was ich schreiben soll. vieles schreib ich auf FB, da können es aber auch nur freunde und bekannte lesen. hier kann es jeder lesen der will und ich versuch mein bestes zu geben es auch mit inhalt zu fällen. aber auch auf sams blog ist es weniger geworden. dabei will ich gerne bloggen. viel und persönliches, aber will nicht das es zu viele lesen. Nichts gegen meine Familie, das meiste wissen die eh, aber wenn will ich ihnen das sagen und nicht das sies lesen. nur manchmal muss ich mir eher luft machen bevor ich mit ihnen reden kann. nun hat Marina einen WP-Blog auf privat gemacht und genau das werd ich am WE dann auch mal machen. Anmelden kann sich jeder per mail, vorstellung und ein warum usw, aber genaueres wirds dann da geben. hoffe ich schreib dann da mal wieder öfter XD

 

Hits: 993

Bald 7 Jähriges Bloggen

Am 11.4 Blogge ich nun 7 Jahre, also nicht genau seit dem, aber seit dem gibt es noch meine Blogeinträge, die davor habe ich damals mal gelöscht. Neujahrsgirl.de ist jedoch jünger, aber das tut nicht zur Sache.

Also 7 Jähriges und ich hab mir da was einfallen lassen ;) Es wird ein schönes Gewinnspiel geben. Gutscheine für Groupon oder Fotopuzzel oder sowas. Lasst euch also überraschen ^^

Hits: 8

Projekt 52 – “I love…”

Projekt 52 – “I love…”

Liebe
Liebe

Ja was liebe ich wohl *g* Natürlich mit meinen Sohn zu toben. Allgemein ist er meine größte Liebe. Er ist mein Herz, welches nur nun außerhalb meines Körpers lebt. Mein ein und alles.

Das Projekt 52 wurde von der lieben Sari in Leben gerufen und eine Linksammlung der Teilnehmer könnt ihr HIER finden. Vielleicht mag der ein oder andere ja auch noch mitmachen.

Hits: 17

Und was dann?

Wir warten auf Kindergarten bescheide, ob der Zwerg diese Jahr im Sommer rein kommt, bis jetzt nix, sollen aber in April spätestens Bescheid bekommen. Nächste Woche haben wir noch eine Anmeldung.
Aber was dann? Was mach ich dann? Der kleine wird von 8-12 oder 14 Uhr weg sein. Erst ab Oktober würde es ab 7 gehen (keine U3 vor 8 uhr -.-) Große Sprünge gehen da nicht. Und ich glaub auch nicht das ich für dies Jahr einen Ausbildungsplatz bekommen würde, ich wüsste auch gar nicht was ich machen soll. Ich weiß nicht. Ich bin so richtig planlos. Was macht mir spaß? Keine Ahnung… Zuhause sein und das Kind hüten. Nähen, häkeln, Basteln.

Bürojob? Das würde mich wohl anöden. Kassiererin? Ich weiß nicht. Putze? Ne -.- Ach meno. Ich hab so gar keinen Plan mehr. Wenn ich mit Müttern aus der umgebung rede kommt eh, der wird wohl erst nächstes Jahr in den Kindergarten kommen, es sei so scher U3 Plätze ohne Job zu bekommen.
Ja außer in bestimmte Kindergärten, aber da haben wir ihn auch gar nicht erst angemeldet :/ Ich will keinen Rabauken und vorallem üner 80% ausländer… Ich hab nichts dagegen, aber die Kindergärten liegen genau IM Assigebiet (die haben sogar ne eigene Polizeiwache dort!) NEEEEE da lauf ich nicht im dunkeln freiwillig lang *schüttel*
Ich würde mich freuen noch 1 Jahr hier ihn zu betreuen, aber auch über einen Kita-Platz. Doch das Amt fragt jetzt schon, WAS WOLLEN SIE MACHEN?
Wenn ich DAS wüsste.

Studium weiter? Aber dazu fehlt das Geld. Schulische Ausbildung? Aber wer betreut Sam? Den egal welche Ausbildung die gehen alle bis weit über die Kitabetreuungszeiten -.- Also doch ne Tagesmutter? Aber wenn die vom Amt bezahlt wird, können sich auch gleich mich bezahlen -.-
Tagesmutter? Aber ohne Garten blöd. Nur Spielplatz oder Bude mit den Kids?

Ach meno. Ich dachte ich hab noch viel viel Zeit zum überlegen, zum Planen und dann rennt die Zeit so schnell. Hab ich nicht erst letzte Woche den Kleinen bekommen? Ist das wirklich schon bald 3 Jahre her?
Nächstes Jahr im Sommer hat Schatzi Abschlussprüfung, wenn Sam dann erst in die Kita käme und Schatz dann eine Anstellung, dann würde mir keiner im Nacken sitzen, da würde ein einfacher Nebenjob reichen. Aber dieses Jahr? Uff.

Mal sehen was sich mein Berater tolles ausdenkt xD

Hits: 4

Projekt 52- “Verschlungen”

Projekt 52- “Verschlungen”

Verschlungen
Verschlungen
Jaja so schaut öfter mal ein Knäuel hier aus xD total verschlungen und verheddert. *gnah* *pfeif*

Das Projekt 52 wurde von der lieben Sari in Leben gerufen und eine Linksammlung der Teilnehmer könnt ihr HIER finden. Vielleicht mag der ein oder andere ja auch noch mitmachen.

Hits: 28

100 kreative Dinge, die Ihr Kind gemacht haben sollte von Sandra Grimm

100 kreative Dinge, die Ihr Kind gemacht haben sollte von Sandra Grimm

Autor: Sandra Grimm
Seiten: 127
Verlag: Topp Kreativ
Altersempfehlung: 6 – 7 Jahre
Sterne: [rating=4] Bestellen?

Ich hatte euch ja schon von Blog dein Buch erzählt und nun stelle ich euch das erste Buch vor. Beim durchschauen der Aktionen bei Blog dein Buch, viel mein Blick sofort auf der Kinderbuch “100 kreative Dinge, die Ihr Kind gemacht haben sollte” Man hat als Kind ja selber einiges gemacht, aber es gerät auch in Vergessenheit und ich muss zugeben, ich hab so einiges vergessen.

Aber beim ersten durchblättern stellte sich der “AHHHH das kenne ich” Effekt ein. Dieses Buch hat keine noch nie gesehene Dinge, aber eine schöne Sammlung von allen, was man bestimmt in Kindergarten oder Grundschule schon gemacht hat.

“100 kreative Dinge, die Ihr Kind gemacht haben sollte” von Topp Kreativ ist ein hochwertige Paperback und bietet auf insgesamt 128 Seiten für 12,99€ (inkl. Versand, außer im Ausland) einfache Bastelideen für Kinder ab 3 Jahren. Jede kreative Idee wird auch durch einen pädagogische Tipp begleitet, wie Eltern mit den Kindern agieren können und die Kreativität Fördern können.

Das Buch ist ein 8 Kategorien aufgeteilt, so das man schnell das Passende findet, die Kategorien sind: “Farben”, “Papier und Pappe”, “Sand, Gips, Ton, Knete, Salzteig”, “Faden und Stoff”, “Holz”, “Naturmaterial”, “Recyclingmaterial” und “Digitale Medien”
Ganz hinten ist dann eine Tabelle mit den Altersangaben, ich persönlich hätte es besser gefunden wenn diese vorne bei den einzelnen Sachen stehen würde, den ich lese ja ein Buch von vorne und nicht von hinten, so das mir beim Lesen eben die Altersangaben für die einzelnen Projekte fehlte und ich immer wieder überlegte, ob mein Sohn das schon machen könne. Erst als ich durch war sah ich erst die Angaben.

Wer von den Buch was neues erwartet, wird enttäuscht sein, den die Projekte hat bestimmt jeder schon einmal gemacht, ob es Kartoffelstempeln, Girlanden basteln oder Fenster bemalen ist. Es ist eher als Leitfaden durch die Kindheit und verregnete Tage gedacht. Die meisten Materialien sind entweder kostenlos zu sammeln oder günstig zu beschaffen. Man kann zusammen mit den Kindern Kastanien oder Steine sammeln und später an verregneten Tagen dann verbasteln. Ich freue mich jetzt schon darauf, das mein Sohn in den Alter kommt, aktuell ist er noch zu uninteressiert.

Allen in allen ist es eine sehr schöne Sammlung kreativer Ideen, Kindheitserinnerungen und Tipps für Eltern und würde es jeden empfehlen, den man kann ja nicht alles aus der Kindheit behalten was man so mit den Zwergen basteln könnte ;)

Zum Buch.

Ich gebe 4 von 5 Sterne wegen der Altersempfehlungen, die leider erst am Ende waren.

Hits: 50