Ich kann mich nicht entscheiden

Ich habe zu Weihnachten und Geburtstag ein kleines Sümmchen Geld gespart. Nun überlege ich, was ich möchte. Eins weiß ich, ich möchte eine bessere Kamera, als meine Handy Cam (Lenovo Moto G5) Aber was brauche ich wirklich? Ich habe, seit ich damals das S4 Zoom hatte keine Digitale Kamera mehr gehabt. Warum auch? Das Zoom war echt klasse und hat super tolle Fotos gemacht, leider wurde nur noch ein weiteres Hybrid Handy mit so einen klasse Optischen Zoom hergestellt, welches jetzt auch schon restlos veraltet ist. Das war für mich eigentlich die perfekte Lösung.

Vor dem Zoom hatte ich eine Fujifilm Finepix Bridgekamera. Sie war klasse, aber auch recht schwer und hat zum Ende in Akkus (selbst neue teure!) nur so gefressen. Dann fiel der Display aus und dann ging gar nichts mehr. Reparatur wäre teurer, als die Kamera kostete, gewesen.

Doch nutze ich noch eine Kamera? Ich bin kein Profi und viel fotografiere ich eigentlich nur noch mit dem Handy. Ich wars eben mehrere Jahre vom Zoom gewohnt. Eine Bridge würde mir auch heute viel zu schwer sein. Dabei ist eigentlich mein Traum ein Spiegelreflex. Aber nutze ich die wirklich so, das sie es wert ist, anzuschaffen?

Oder soll ich in einen neuen Handy investieren, das eine stärkere Kamera hat? Aber ich will etwas mit Optischen Zoom? Reicht da vielleicht eine Kompaktkamera mit 8fach Zoom?

Ich weiß es nicht.

Fotos mache ich meistens in Tierparks, vom Zwerg und von Ausflügen. Eben Familienbilder. Ab uns zu eben auch Bilder für den Blog.

Was würdest du mir da empfehlen?

Hits: 46

6 thoughts on “Ich kann mich nicht entscheiden

  1. Hallo unbekannter Weise :)

    Also wenn dir schon eine Bridge zu schwer ist,wird es eine Spiegelreflex erst recht sein. Ich persönlich z.B “brauche” Gewicht beim fotografieren und liebe mein dickes Baby (Canon Eos 70D) und könnt nach 20 Jahren mit Spiegelreflex (analog und dann digital) nicht mehr ohne. Da hat man ja locker mal über 1 kg in der Hand mit Objektiv.
    Für Schnappschüsse – muss ich gestehen- nutze ich inzwischen viel zu viel das Telefon. Weil,ist halt praktisch. Habe zwar auch eine kompakte hier rumstehen,aber mit der komme ich nicht so wirklich klar. Und überlege aktuell ebenso,was ich da brauche/möchte. Da sie mir einfach so unsympatisch ist und von der Qualität her eben nicht soooooo toll. Doch jedes Mal mit dem dicken Baby,wenn ich “mal eben” ein Bild machen möchte oder auch für den Blog … Dennoch der Anspruch an die Leistung ^^

    Ich würd dir zu einer guten,kleinen kompakten raten. Dort gibt´s ja ein riesen Spektrum ausserhalb von Bridgekameras,die nicht schlecht sind. Sie sind klein,leicht,schnell eingesteckt und gerad als “Dabeikamera” für die Anlässe die du genannt hast,denke ich optimal.

    Bezüglich Spiegelreflex,vllt. kannst du dir in einem Fotogeschäft eine Kamera zur Probe leihen im Vorfeld. Normal wurde das sonst angeboten das man als Entscheidungshilfe probieren konnte ob das was für einen ist oder nicht. Immerhin sind die Teile oft nicht billig.
    Dann wirst du ja auch sehen ob so eine Kamera etwas für dich wäre oder nicht. Wenn es nicht,dank Onlinehandel,inzwischen völlig “aus der Mode” gekommen ist.

    Liebe Grüße
    Blackmoon

    1. geht mir bei der schwere eher drum, dass ich die um hals ungern trage xD in der Hand finde ich schwere Kameras auch besser.
      Ich muss zugeben, wir haben ihr gar kein Fotogeschäft mehr :O Saturn, MediaMarkt und MediMax sind so die einzigen anlaufstellen, wo ich jetzt schauen könnte.

      1. Achsoo ok :D Ich dachte es ginge dir um´s Gewicht generell. Geht ja vielen so das sie genau davor zurückschrecken bzw. es nicht mögen.

        Wenn ich da an meine erste Digicam denke. Das war eine FujiFinepix 602z Die war richtig cool irgendwie. Von der Qualität her könnte sie mit heutigen sogar noch mithalten. Hab mich damals auch nur super ungern von ihr getrennt. Aber ich wollte unbedingt eine SLR. Hab sie mit in Zahlung gegeben und mir dann eine Canon EOS 10D geholt. Für die hab ich damals auch ne Runde Geld von Weihnachten und Geburtstagen gesammelt ^^ Aber hat sich definitiv gelohnt. Sie tut noch heute ihre Dienste (nach 14 Jahren) Ob die Neue so lange hält .. !?

        Oh das ist schade. Das wäre sonst die perfekte Gelegenheit auch die verschiedenen Modelle mal zu testen. Aber angucken und mit viel Glück jemanden erwischen der etwas Ahnung hat im Geschäft,würd ich sie mir trotzdem vorher. Egal ob SLR oder Kompaktcam.

  2. Hmm… hast du vielleicht jemanden im Freundeskreis, der dir seine DSLR mal ausleihen könnte? Dann könntest du dich mit der Handhabung vertraut machen und schauen, ob du sie gern mit auf Ausflüge mitnehmen würdest oder eher doch nicht.

    Viele Smartphones machen heutzutage wirklich ziemlich gute Fotos, die auch gedruckt in einem Fotobuch, Kalender o.Ä. gut ausschauen. Aber ich finde, das Fotografieren an sich ist ein komplett anderes Gefühl, wenn man eine “richtige” Kamera mit Knöpfen und Rädchen in der Hand hält als wenn man einfach nur auf ein Display tippt. Aber okay, ich bin da auch ein kleiner Fotografiefreak. ;-)

    Liebe Grüße
    Anne

    PS: ich musste gerade erstmal den Button zum Absenden des Kommentars suchen – der hat weiße Schrift auf weißem Grund und wird erst beim Hovern sichtbar. ;-)

    1. Ich hab schon mit diversen DSR-Kameras fotografiert und fand es echt klasse, was man so alles einstellen kann, aber ich weiß eben nicht, ob ich sie so viel nutze, wie man es sollte, bei dem Preis XD Oder ob es nur ein teures “Musste-Ich-Haben” ist. Ich hatte einmal meine Bridge mit auf der Buchmesse und irgendwann war es echt heftig um meinen Hals XD hab sie irgendwann im Rucksack gepackt.

      Mein Problem ist eben auch, das die Kameras meiner Meinung nach heute irgendwie ziemlich rauschen. Früher (meine Bridge hat nur 150€ gekostet neu) waren die Kameras um die 200€ total ok, heute rauschen die Bilder so übel. Wenn ich alte Bilder ranzoome und “neuere” dann sieht man den unterschied und das stört mich total.
      So ne System wäre ja voll was für mich, aber da muss ich noch gut 3 Geburtstage sparen XD

  3. Nachdem wofür du eine Kamera nutzen würdest, finde ich die Investition in ein Smartphone mit besserer Kamera (Huawei soll derzeit eine richtig gute Kamera haben) fast sinnvoller. Alternativ eine Digitalkamera.
    Eine DSLR macht da – glaube ich – eher wenig Sinn. Dafür ist die Ausgabe einfach zu hoch, und der Nutzen zu niedrig. Vielleicht wäre eine Kompakt- oder Systemkamera etwas für dich? Die haben ähnlich gute Funktionen wie eine DSLR, sind aber leichter und handlicher (eher wie Digitalkameras). Allerdings immer noch ganz schön teuer. xD

    Eine Freundin nutzt seit Jahren die Panasonic Lumix und ist mit der Bildqualität super zufrieden.

    … Du merkst, eine große Hilfe bin ich nicht. Eine gute Kamera zu finden ist SO schwer. Vielleicht gehst du einfach mal in einen Laden, nimmst verschiedene Modelle in die Hand und lässt dich beraten?
    Viel Erfolg bei der Suche (und erzähl unbedingt, was es am Ende geworden ist ^^)!

    LG, Chrissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.