Campus-Leben

Im ersten Semester haben sie uns ganz schön Verwöhnt. Wenig lesen, wenig lernen, kaum anwesend sein und dennoch locker geschafft. Dieses Semester knallen sie uns alles vor. Was ich alleine an Texte ausdrucken muss, ist echt nicht normal. Jede woche 2-5 Texte Lesen zum vorbereiten oder nachbereiten der Vorlesungen. Sowie einige Bücher als unterstützende Lektüre. Mir raucht der Kopf.
Ich komme kaum noch zum lesen, also zum privaten Lesen. Auch andere Sachen kommen einfach zu kurz. Leider.
Morgen habe ich dann ein Gespräch für ein Praktikum. Dieses Modul muss ich ja noch nachholen und ich hoffe ich kann es in meiner alten Gesamtschule machen. Bin schon sehr auf morgen gespannt.
Donnerstag ist dann die Absolventenfeier, wo ich im Komitee bin, sowie danach die Party unserer Fachschaft. Freitag ist das Campus Fest wo wir auch mit der Fachschaft nen Stand haben. Dann ist erstmal Pause bis zum Fachschaft-Camp. Stress pur XD
Gelernt werde muss für Sozialpolitik und Soziologie, den da schreib ich Klausuren und in Erziehungswissenschaften muss ich eine mündliche Prüfung ablegen, mit Fragen und einer These. AAAHHH ich hoffe ich schaffe alle 3 beim ersten Versuch, keine Lust nochmal alles zu machen :/

Drückt mir also die Daumen uns wunder euch nicht das es hier so ruhig wird.

Hits: 2103

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.