Ich weiß, man soll sein Kind nicht vergleichen, das tue ich auch wirklich nicht. Ich mache mir eher andere Gedanken.
Ich weiß nicht. Ich kenne viele Mütter, die letzten Sommer eingeschult haben und ich höre und lese wirklich gerne ihre Berichte und Erfahrungen, aber ich denke auch immer wieder. „WAS? So weit sind die?“

Mir wird es da gleich schwerer ums Herz, verpasst mein Sohn etwas, weil die Schule es anders macht? Es ist so, das sie noch nicht alle Buchstaben durch haben, Zahlen auch nur bis 10 bearbeiten, lesen? Gar nicht. Sam erkennt die Buchstaben, aber lesen? Aber auch das eigenständige schreiben ist dort noch nicht.

Mir gefällt das irgendwie gar nicht, das sie anfangs nur ein Teil der Buchstaben lernen. C, Q, X und Y sind „unwichtig“ und werden erst mal gekonnt ausgelassen. „Es werden die wichtigsten Buchstaben gelernt“ Anfangs ging der Rap nur bis Z, nun haben sie wohl auch Ä (hren) ,Ö (fen) ,Ü (berholverbot) gelernt. Aber die genannten Buchstaben nicht.

Klar wir waren damals auch langsamer, lesen ging auch erst in der 2-3 Klasse usw., aber ich dachte das man nun Lesen und Schreiben zusammen lernt, eben das mit dem Anlauten?!

Ich weiß, die Sorgen sind bestimmt unbegründet. Der Elternsprechtag ist ja auch gut gelaufen. Einfach mal abwarten, sagt sich nur so leicht xD

Bereits 0 Mal geteilt! Teile ihn doch auch, wenn er dir gefallen hat

Sabrina

Neujahrskind ♑, Baujahr ´85, Jungenmutter, Näh-Fee, Leseratte, Woll-Süchtig und Hausfrau, in Dinslaken geboren, in Duisburg groß geworden, lebt aber nun in Oberhausen

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus


Nach oben