Monat: Mai 2015

Gestrandet auf Schloß Bernstein von Andrea Russo

Coppenrath Verlag, 240 Seiten ISBN: 978-3-649-61532-3
Coppenrath Verlag, 240 Seiten ISBN: 978-3-649-61532-3

Alles war perfekt, ganz ehrlich! Kira, Luca, Noah und ich haben jeden Tag im Schwimmbad rumgehangen, es gab Pommes spezial für alle und höchstens mal etwas Ärger mit meiner Schwester Katta.
Und dann kommt meine Mutter mit diesem Brief um die Ecke:

»Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Ihre Tochter Paulina ein Stipendium auf Internat Bernstein erhalten hat.«

Mein Leben ist vorbei! Was soll ich bitte auf einem Internat? Und dann auch noch eins auf einer Flussinsel – der reinste Streberknast!

Aber Kira und ich haben schon den ultimativen Fluchtplan. Nach drei Tagen bin ich wieder raus.

SPÄTESTENS!

Meine Meinung

Ich weiß, ein Kinderbuch, man könnte ja nun meinen, ich hab ja ein Kind, aber ich glaube das ist so auch noch nix für den Zwergen :P Nein ich habe mich bewusst für das Buch bei Blog dein Buch beworben, weil ich selber Internatsgeschichten liebe. Ich habe schon Hanni und Nanni verschlungen und versprach mir bei der Bewerbung auf was ähnliches zu stoßen :D
Nachdem das Buch dann mich doch endlich mal erreichte (danke Post das das erste wohl verschollen ist) konnte ich auch gleich starten. Ich wurde von einen sehr klaren und flüssigen Schreibstil in den Bann gezogen.  Paulina ist schon ein wenig, wie meine heiß geliebten Internatszwillinge, lebenslustig und will alles dafür tun das sie ganz schnell vom Internat fliegt. Mich freute das sehr und so lass ich das Buch fast in einen rutsch durch. Paulina ist natürlich am Anfang sehr gekränkt. Sie soll aufs Internat, welches auch noch mitten auf einen See liegt, auf  einer kleinen Insel, langweiliger kann es doch eigentlich nicht sein. Sie vermisst ihre Freunde, aber gegen ihre Eltern kommt sie nicht an. Sie muss sich beugen und nach den Sommerferien auf das Internat.
Jetzt plant Paulina die Flucht, sie will aller spätestens nach 3 Tagen wieder zuhause sein. Doch es kommt alles anders und Paulina erfährt viele spannende Abenteuer. Es macht richtig Spaß sie dabei zu begleiten, auch noch mit 30 Jahren :D
Für Mädchen bestimmt ein tolles Buch, es hat echt Potenzial eine Reihe wie Hanni und Nanni zu werden, welche viel junge Mädchen begeistert.

Hier könnt ihr das Buch bestellen *klick*

Danke an Blogg dein Buch und Coppenrath Verlag fürs Lesen.

Aufrufe: 24

Campus-Leben

Nun bin ich schon fast mit den 4 Semester durch, die Zeit rennt irgendwie, mir kommt es vor, als wäre mein Erster Uni Tag erst letztes Jahr gewesen, dabei ist es am 1.10 schon 2 Jahre her  #:P
Theoretisch hätte ich dann nur noch 2 Semester vor mir, aber ich glaube es werden eher 3 Semester, wenn ich mich weiterhin anstrengen :D
Dieses Semester schreibe ich 3 Klausuren und haben 2 Mündliche Prüfungen *bibber* ab 15.7 hab ich alles geschrieben und dann fangen schon die Ferien für mich an *freu* Ende September kommt dann noch eine weitere Klausur. Ich habe mir viel vorgenommen diese Semester, aber das muss auch, da ich leider etwas hinterher bin.
Aber passt schon :D
Ich bin Stolz das ich über die Hälfte bald geschafft habe. Viele haben nicht an mich geglaubt, aber denen werde ich es zeigen. Spätestens Anfang 2017 habe ich meinen Bachelor *freu*   SO lange ist das gar nicht mehr. Nächstes Semester wird dann noch ein Praktikum fällig. Ich überlege jetzt schon, wo ich es machen möchte.
Vielleicht hier bei CVJM oder bei der Kurbel. Auf jeden Fall mit Jugendlichen :D Mutter-Kind-Heim ist auch noch eine Option.
Erstmal die Prüfungen hinter mich bringen, dann kann ich mich um das Praktikum kümmern.

Hach, ich liebe das Campus-Leben, schade das es so bald schon wieder vorbei ist.

Aufrufe: 12

Frühstück in Amsterdam von Marcus Luft

Frühstück in Amsterdam von Marcus Luft
dotbooks, 373 Seiten ISBN: 978-3-95520-317-7

In diesem Moment sehe ich sie zum ersten Mal. Sie strahlt. Nicht, dass sie die ganze Zeit lacht. Nein, es ist etwas anderes. Diese Frau leuchtet.

Das große Glück, was ist das eigentlich? Oliver dachte immer, er könnte diese Frage leicht beantworten: Karriere machen, Geld verdienen und sich hin und wieder mit der Gelegenheitsgeliebten amüsieren. Doch dann endet sein Leben auf der Überholspur unsanft mit einer fristlosen Kündigung. Was tun? Eigentlich wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, in einem Luxushotel in Marrakesch zu relaxen. Stattdessen landet Oliver in Amsterdam – und begegnet dort einem Wunder namens Muk: Die attraktive Holländerin liebt wilde Blumenmuster, näht bunte T-Shirts und träumt von einem eigenen kleinen Laden. Muk ist das komplette Gegenteil von Oliver … und trotzdem genau die Frau, von der er schon immer heimlich geträumt hat. Auf einmal ist es zum Greifen nah, das große Glück. Nur: So einfach ist es nicht im Leben.

Eine warmherzige Geschichte über schlechtes Timing, richtige Entscheidungen und eine ganze Reihe kurioser Persönlichkeiten, die das Herz am rechten Fleck haben.

Meine Meinung

Als ich mich für dieses Buch beworben habe, habe ich mich vom schönen Cover blenden lassen, ich war einfach entzückt und ich liebe die Niederlande, also warum nicht mal ein Buch was dort spielt? Also hatte ich mich beworben und bin leider nie wirklich ins Buch gekommen.
Ich habe mehrmals anfangen müssen, aber das Buch hat mich nicht richtig gepackt. Die Story an sich ist ja total süß, er fährt in ein fremdes Land und trifft dort auf seine wohl große Liebe.

Marcus Luft erzählt die Story aus Sicht des Karrieremannes Oliver. Der Schreibstil ist flüssig und man kann die Geschichte gut runter lesen, jedoch fehlt mir einfach die Spannung. Alles ist sehr vorhersehbar und es gibt keine richtigen Spannungsbögen. Man kann das Buch gut lesen, aber das war es auch schon, leider, es hat mich nicht gefesselt wie andere Bücher.
Einzig war ich begeistert  von Amsterdamer Flair. Man las heraus, dass der Autor sich entweder selber dort heimisch fühlt oder sehr gut recherchiert hat. Man fühlte sich nach Amsterdam versetzt, was mir sehr gefallen hat. Auch gefielen mir die gut ausgearbeiteten Charaktere. Oliver war mir anfangs echt unsympathisch. Er ist einfach ein Typ Mann den ich persönlich nicht gern als Freund hätte, Karrieregeil, überheblich und eingebildet. Muk hingegen ist so eine herzliche süße Persönlichkeit. Ich mag sie. Sie ist so, wie ich junge Niederländische Damen in Erinnerung habe. Einfach toll. Dank ihr macht Oliver eine positive Wandlung durch.
Doch wie schon gesagt, die Story an sich hat mich nicht mitgerissen, Olivers Ausflug zu anderen Ufern, so unkommentiert und war er da nicht schon mit Muk zusammen? Ich blieb da ein wenig irritiert zurück. Hätte es die kleinen Zukunftsausblicke am ende jedes Kapitel nicht gegeben, ich weiß nicht ob ich bei der Stange geblieben wäre.
Aber das Buch hat dennoch mir ein paar schöne Lesestunden bereitet. Nur eins muss ich noch Negativ bewerten, der Exkurs am Anfang im Prolog hat mich sehr verwirrt. Die Kulturgeschichte des Brotes hat mich anfangs echt abgeschreckt. Auch wenn es im ersten Kapitel dann doch recht gut passte, aber so als Prolog war es sehr trocken.

Alles in alle kann ich leider nur 3 Sterne geben, es war also weder schlecht noch wirklich gut, eher Mittelmaß

Hier könnt ihr das Buch bestellen *klick*

Danke an Blogg dein Buch und dotbooks fürs Lesen.

Aufrufe: 32

Sparkle & Shine 2015 – Vorhaben Mai

Sparkle & Shine 2015 – Vorhaben Mai

Wieder ein Monat ‘rum und bald ist das Jahr auch schon zur Hälfte vorbei, Wahnsinn wie die Zeit doch rennt.
Gebloggt habe ich letzten Monat gar nicht :/ hatte aber auch ziemlich viel Stress. Naja. Dann wollen wir man den April Revue passieren lassen :D

Resümee April

  1. Täglich die 5000 Schritte schaffen – Das habe ich tatsächkich fast immer geschafft, am Wochenende war ich jedoch eher faul, dafür in der Woche 2 mal die 10000 geschafft *freu*
  2. 2l am Tag trinken – Leider wieder nicht richtig hinbekommen, mal duetlich mehr und mal deutlich zu wenig.
  3. Alles mit der Krankenkasse regeln und dann endlich zum Hausarzt gehen – Ersteres habe ich endlich angepackt :D und nun kann zweites diesen Monat dann folgen ;)
  4. Brille Kontrollieren lassen – Jip, war auch dringend Notwendig, seit gestern habe ich meine Neue Brille :D
  5. Bücherwurmtreffen (ist ja schon für den 7.4 geplant <3) – Hatte seine Gründe warum ich nicht da war…
  6. Einen Abend mit Freunden – Wie angekündigt, Schatz seine Geburtstagsfeier, aber auch die Fachschaftsfahrt zähle ich dazu :D
  7. Einen Tag mit meinen Lieben im Kaisergarten. (hoffe es wird mal wärmer für die Kids) – Leider diesen Monat nicht geschafft, aber wir planen für den Mai
  8. 3 Bücher lesen – ich habe nur 2 Bücher fertig bekommen, jedoch habe ich auch aktuell 3 Bücher die ich Zeitgleich lese XD
  9. Gebärdensprache lernen – Ich muss sagen, mir fällt es extrem leicht. Anfangs war ich geschockt, da wir der einzige Anfänger Kurs sind, die keinen Dolmetscher als Dozenten haben, sondern eine Gehörlose.
  10. Einen Lernplan erstellen – Aktuell komme ich sehr gut mit :D
  11. Zu Vorlesungen gehen und auch Vor- und Nacharbeiten – Auch hier kann ich Abhacken *freu* Zeitweise war ich zwar nicht in der Uni, habe aber alles vor und nachbereitet :D
  12. 1-2 Bücher für die Uni verinnerlichen – Nop noch nicht.
  13. Meine angefangenen Geschichten weiter schreiben – Leider fehlte mir einfach die Zeit =(
  14. Meine Kurzgeschichte veröffentlichen. – Jip, passiert. Im ersten Monat habe ich rund 2000 downloads gehabt, seit es jetzt für kleines Geld online ist keinen mehr =( Egal :D
  15. Wieder mehr Gedichte schreiben. – Auch noch keine Zeit gefunden

Hälfte geschafft, ist doch ein guter Schnitt, vieles war ja nur nicht ganz gemeistert, aber der Ansatz dafür ist aber da :D

So dann mal mein Vorhaben für den Mai

 

Körper

  • Täglich die 5000 Schritte schaffen
  • 2l am Tag trinken
  • Endlich zum Hausarzt gehen
  • Einen Termin beim Zahnarzt machen *bibber*

Seele

  • Autoren-Treffen in Köln (am 16.5 freu mich schon)
  • Zeilenspringertreffen am 9.5 (Hoffe ich bekomme endlich eine Antwort vom Alex)
  • Einen Abend mit Freunden
  • Einen Tag mit meinen Lieben Mitmamis im Kaisergarten.
  • 3 Bücher lesen

Geist

  • Zu Vorlesungen gehen und auch Vor- und Nacharbeiten
  • 1-2 Bücher für die Uni verinnerlichen
  • Alle Gebärden auswendig können (Also die aus unseren Kurs)

Herz

  • Einen Kurzurlaub Planen
  • Mit der Familie grillen
  • Dem Zwerg öfter was Abends vorlesen und über meinen Schatten springen (ich hasse laut lesen :/ )

Aufrufe: 13