Monat: Februar 2010

Freitags-Füller #13

Freitags-Füller #13

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b-400wi
Oh ja, heute ist der 13. Füller, ob das Unglück bringt? Ich hoffe mal nicht ^^

1. Anscheinend gibt es eine Art von allgemeiner Unzufriedenheit .

2. Schwimmen gehenan einem sonnigen Tag.

3. Das Jahr war bis jetzt nicht sehr Erfolgreich.

4.vBald ist Karnevall, und das gefällt mir.

5. Zu lange habe ich schon eine Brille.

6. Ich bin nicht verrückt nach Twilight; nein, das bin ich nicht!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Meinen Schatz, morgen habe ich noh nix geplant und Sonntag möchte ich wieder zu meinen Eltern!

Aufrufe: 15

Domain suche

Ich bin grad auf Domain suche. Unser-sam.ch läuft bald aus und es soll ein neuer Name her, ein allgemeiner, wo auch später vielleicht ein zweites Kind platz hat, oder andere Ereignisse rund ums Familien Leben. Auch soll es eine .de Domain werden.
So nun wollte ich Familien-Glück.de haben. Ist auch noch frei, dann fiel mir ein, die kann nicht jeder einfach so besuchen. Zum Beispiel Fee könnte nicht drauf ohne sich irgendwo ein Ü zu kopieren, da sie einen niederländischen Laptop hat. Also nie mit üäö oder so.
Nur was sonst? Es sollte schon was mit Familie oder so sein. Habt ihr Ideen? Liebe Leser, BITTE schreibt eure Vorschläge mal auf.

Es können auch Wort Kreationen genannt werde. Ich zähle auf euch ;) Den ich bin Matsch in der Birne vom ganzen überlegen lol

Aufrufe: 16

Den Dienstag hinter mir

Ja nun haben wir die Beerdigung hinter uns und ich muss sagen, das sie ok war. Ich habe in meinen Leben 3 Beerdigungen besuchen müssen, bzw kann ich mich nur an 3 erinnern. Die erste ist die von meinen Onkel Harald, er wurde traditionell im Sag begraben. Ich fand es schrecklich hinter den Sarg herzu laufen, eine qual wie der Sarg langsam in die erde gelassen wurde, es traurig da vor den Loch zu stehen und eine Rose rein zuwerfen und unangenehm der Gedanke wie in ein Paar Monaten der Sarg von Ungeziefer zerfressen wird *graus* Die zweite Beerdigung war die von meiner Tante Anneliese. Sie wurde verbrand, es war komisch die Vorstellung das da vorne in der Urne die Asche ist. Nach der Messe wurden wir vor der Kapelle stehen gelassen… hinten wurde die Urne irgendwo Anonym verscharrt. Es ist irgendwie nicht schön, nicht zu wissen wo :( Die von Opa C. ist dagegen schöner gewesen. Auch er wurde verbrand, die Predigt war schön gestaltet, außer die Lieder Wahl. Wir sind dann gemeinsam hinter der Urne her und dann sah ich das “Grab” Es war wie eine Statur. In dieser waren entweder in 2er Reihen 8 Plätze oder in eine 1er Reihe eben 4 Plätze. Die Verschlusssteine konnten von der Familie selbst gestaltet werden. Die Kinder haben einen Stein mit Foto und Vase gewählt. Andere hatten Kerzenhalter dran. Im Stein selber ist noch Platz für eine Zweite Urne. Ich finde den Gedanken angenehmer, das er da wie Kunst nun steht, als von Ungeziefer zerfressen wird.

Das alles brachte mich zu den Überlegungen, wie ich gerne Bestattet werden möchte. Eins ist klar KEIN SCHWARZ! Jeder soll kommen wie er mag. Ungezwungen. Verbrand möchte ich auch werden, aber nicht begraben, also so eine Beisetzung wie Opa C. Aber ohne Bild :P Das muss ja nicht jeder sehen lol Aber ich finde es ist wichtig, das man weiß wo ein geliebter Mensch liegt, um einfach Abschied zu nehmen,an einen Ort und nicht so plötzlich, wie bei meiner Tante.
So genug von Beerdigungen. Nun müssen wir bald den Umzug planen, hoffe am Montag macht man uns keinen Strich durch die Rechnung, dann wird Dienstag der neue Vertrag gemacht und dann in den nächsten 3 Monaten alles von hier rüber gebracht. Freue mich schon ^^

Aufrufe: 10